Zur Homepage

Keine vorgestellte Campingplätze gefunden

Keine Campingplätze gefunden

Legende

Laden

Die Vorteile von ACSI Eurocampings

  • 9900 Campingplätze jährlich inspiziert Zuverlässige Campingplatzinfo

  • Nach über 200 Einrichtungen/Ausstattungen suchen Immer einen Camping der zu Ihnen passt

  • Zuverlässige Bewertungen 130.000 Bewertungen von Campern

Rügen

Als größte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands hat Rügen sowohl landschaftlich als auch kulturell eine Menge zu bieten. Auf 926 Quadratkilometern beherbergt Rügen eine ganze Reihe an pittoresken Kleinstädten und Gemeinden, denen der hanseatische Ursprung deutlich anzumerken ist. Spektakuläre Naturlandschaften mit einzigartigen Strandkulissen und tiefen Wäldern gehören zu den facettenreichen Attraktionen der Insel und locken jährlich zahlreiche Besucher an.

Erstklassige Campingplätze sorgen für einen unvergesslichen Aufenthalt und ermöglichen Ihnen 5 Sterne Camping auf Rügen. Das Ostseeparadies Rügen ist eine vorzügliche Wahl für Naturliebhaber und Wanderer ebenso wie Familien mit Kindern, um einen erholsamen Urlaub inmitten eines unvergleichlichen Naturpanoramas zu erleben.

Weite Buchenwälder treffen auf massive Kreidefelsen

Rügen liegt wie auch Usedom an der Ostseeküste Vorpommerns im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern und hat sich längst einen Ruf als Camping- und Reisedestination erster Güte erworben. Bekannt ist die Insel unter anderem für die Vielzahl an natürlichen Buchten, Halbinseln und Lagunen. Als Herzstück der landschaftlichen Schätze kann getrost der Jasmund-Nationalpark im Nordosten genannt werden, der wegen seines enormen Buchenbestandes und der imposanten Kreidefelsen entlang der Küste zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurde. Diese weißen Kreidekliffe säumen weite Teile der Buchtenlandschaft Nordost-Rügens und prägen das einzigartige Landschaftsbild der Insel besonders. Üppige Waldgebiete, die sich vor allem im Nationalpark Jasmund rund um das Gewässer Kleiner Jasmunder Bodden sowie um die Ortschaft Binz konzentrieren, ermöglichen den Kindern abenteuerliche Ausflüge und Ihnen herrliche Waldspaziergänge.

Bergen auf Rügen, der Hauptort der Insel, und weitere Seebäder wie Sassnitz und Binz eignen sich als Destinationen für genussvolle Besichtigungstouren und heilsame Kuraufenthalte. Als Tor nach Rügen fungiert Stralsund und verbindet das Eiland per Autobahnbrücke mit dem Festland.

Rügen als Spielball historischer Großmächte

Rügen war zunächst vom westslawischen Volk der Ranen besiedelt, wurde jedoch 1168 vom Königreich Dänemark unterworfen. Schon bald holte Dänemark deutsche Kolonisten auf die Insel und errichtete christliche Klöster. Somit verblasste die kulturelle Prägung der Slawen alsbald. Im Verlauf der Jahrhunderte wechselte die Herrschaft über Rügen zwischen Schweden, Dänemark, Preußen und Frankreich. Mit der Stadtgründung von Putbus im Jahre 1810 entstand schließlich das erste Seebad Pommerns, dem noch viele weitere folgen sollten.

Der kontinuierliche Ausbau zum Ferienparadies

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Rügen in die DDR eingegliedert und etablierte sich als eine wichtige Urlaubsdestination für deren Bürger. Nach der Wiedervereinigung gehörte Rügen 1990 schließlich zum Bundesland Mecklenburg-Vorpommern und öffnete seine Pforten für Urlaubsgäste aus aller Welt. Heute ist Rügen dank seiner malerischen Landschaften und einer gut ausgebauten Infrastruktur eine der beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands.

Zwischen traditionellen Reetdächern und mondäner Bäderarchitektur

Die Entwicklung Rügens lässt sich ebenfalls an den scheinbaren Gegensätzen, die in der Architektur der Insel aufeinandertreffen, ablesen. In den meisten Orten der Insel findet man die klassischen Backsteinhäuser mit Reetdächern in traditioneller Bauweise. Die mondänen Seebäder dagegen sind bekannt für ihre prunkvolle Bäderarchitektur, die Einflüsse aus verschiedenen Baustilen wie Klassizismus und Jugendstil vereint. Strahlend weiße Fassaden, kunstvoll gestaltete Türme und Giebel sowie maritime Elemente sind charakteristisch für die prächtigen Bädervillen, die vor allem Binz, Sassnitz und Sellin zieren.

Die Strände Rügens sind der Stolz der Insel

Gelegenheiten für verschiedenste Unternehmungen ergeben sich in der freien Natur Rügens. So verschieden wie die möglichen Aktivitäten auf der Insel sind auch Rügens Strände. Der Kreidesand entlang des Nationalparks Jasmund eignet sich zum Beispiel besonders gut für Fossiliensucher und Liebhaber außergewöhnlich szenischer Landschaften. Die Abschnitte bei Schaabe im Norden und Zudar im Süden punkten dagegen mit feinem Pulversand.

Stattliche Seebäder gehören zur Insel wie das Salz zur See. Eines der schönsten Seebäder auf Rügen erlebt man beim Camping in Binz aus nächster Nähe. Der monumentale Prachtbau des Kurhauses Binz thront mit seinen Türmen und massiven Seitenflügeln majestätisch vor der langen Seebrücke im Ortszentrum der Gemeinde.

Die Insel offeriert das ganze Jahr maßgeschneiderte Campingmöglichkeiten

Rügen ist für Ostsee-Camping mit dem Hund ein geradezu ideales Reiseziel und wartet mit schier endlosen Wanderwegen durch Wald und Kulturlandschaften auf. Die verfügbaren Campingplätze liegen strategisch gut über die gesamte Insel verteilt. Etwas abseits von Binz sowie in der Nähe von Rappin oder Garz sind eigens ausgewiesene Hunde- und FKK-Strände angesiedelt.

Dank eines gut ausgebauten Verkehrsnetzes und der überschaubaren Größe der Insel erreichen Sie die verschiedenen Sehenswürdigkeiten, Ortschaften und Naturlandschaften bequem. Milde Sommer machen den Badeaufenthalt auf Rügen zu einem angenehmen Erlebnis und die oftmals klirrend kalten Winter schaffen eine ganz besondere Atmosphäre.

Sagenhafte Fischgerichte gehören zur Rügener Lebensart

Untrennbar mit Rügen verknüpft sind diverse Besonderheiten. So ist Fisch zu jeder Jahreszeit eine gern gesehene Zutat auf dem Teller. Egal, ob Hering, Dorsch oder Hornfisch: Leckere Fischbrötchen oder feinste Fischgerichte im Restaurant finden sich allerorts. Die Rügener Lebensart zeichnet sich neben der Liebe zum Fisch und zum Meer auch durch ein gewisses Faible für Sagen und Mythen aus. So ist die Legende, dass der berühmte Pirat Klaus Störtebeker zusammen mit einem Schatz auf Rügen begraben ist, nach wie vor lebendig. Generell gelten die Menschen auf Rügen als besonders gastfreundlich und heißen Besucher stets herzlich willkommen.

Rügen zusammengefasst

Paradiesische Naturlandschaften mit Buchten, Sandstränden und Waldgebieten zeichnen ein einladendes Bild von Rügen. Die ländliche Idylle geht mit bestens ausgestatteten Seebädern eine wunderbare Symbiose ein.

Die tolle Auswahl an vorhandenen Campingplätzen ermöglicht einen wunschgemäßen Aufenthalt im hohen Norden. Abgelegene Buchten und Strandabschnitte erlauben einen ungestörten, textilfreien Badegenuss und Gastlichkeit wird in den Gemeinden großgeschrieben. So strömt Ihnen von den Inselbewohnern oft eine warme Aufgeschlossenheit entgegen. Zudem finden das ganze Jahr über interessante Veranstaltungen statt. Diese bringen Ihnen das kulturelle Leben auf Rügen näher und runden so einen unvergesslichen Urlaub an der Ostsee ab.

Die Top-5-Veranstaltungen auf Rügen

  • In Ralswiek am Ufer des Großen Jasmunder Boddens finden jedes Jahr die Störtebeker-Festspiele statt. Schwerpunkt ist das Leben und Wirken des legendären Freibeuters.
  • Beim MusikSommer Binz führen junge nationale und internationale Künstler ihr Können bei verschiedenen Konzerten vor.
  • Junge Musiker treten auch bei den traditionellen Putbus-Festspielen in der gleichnamigen Gemeinde im Süden von Rügen auf.
  • Ebenfalls in Putbus abgehalten wird die Rügener Kabarett-Regatta. Kabarettkünstler mit komödiantischem Talent bringen bei den Aufführungen das Publikum zum Lachen.
  • Das Rügener Sandskulpturen-Festival in Binz ist mit einer Ausstellungsfläche von 5.600 Quadratmetern die größte Skulpturenschau der Welt.