Zur Homepage

Keine vorgestellte Campingplätze gefunden

Keine Campingplätze gefunden

Legende

Laden

Beliebte Campingplätze Ostsee

NATURCAMP Pruchten NATURCAMP Pruchten

NATURCAMP Pruchten

Deutschland - Mecklenburg-Vorpommern - Pruchten

Im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, mit Aussicht auf die Dünenlandschaft, liegt das Naturcamp Pruchten. Sie campen hier auf großzügigen Stellplätzen oder übernachten in einer der Mietunterkünfte. Vom Campingplatz...

Richtpreis 28,00 €

Urlaubsthemen Ostsee

Weitere Urlaubsthemen anzeigen

Die Vorteile von ACSI Eurocampings

  • 9900 Campingplätze jährlich inspiziert Zuverlässige Campingplatzinfo

  • Nach über 200 Einrichtungen/Ausstattungen suchen Immer einen Camping der zu Ihnen passt

  • Zuverlässige Bewertungen 130.000 Bewertungen von Campern

Die Ostsee

Traumhafte Dünen und Küstenwälder, Sanddornsträucher und malerische Badestrände – bei Ihrem Campingurlaub an der Ostsee dürfen Sie sich auf traumhafte Landschaften freuen, welche als Kulisse für Sport und Erholung dienen. Schlendern Sie über die Küstenpromenaden und blicken Sie von den berühmten Seebrücken auf die Wellen.

Die Ostsee lädt Wassersportler zum Surfen und Segeln und zu spannenden Kitetrips ein. Im Nordosten sind Inseln wie Rügen, Hiddensee und Usedom beliebte Reiseziele. Die Kreidefelsen, die das Wahrzeichen Rügens sind,  sind eine der Hauptattraktionen an der deutschen Ostseeküste.

Urlaub mit Meeresbrise

Im Nordosten von Deutschland liegen die Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein an der Ostsee. In ihren See- und Strandbädern finden Sie erstklassige Freizeitmöglichkeiten für Wassersportler, Strandurlauber und Kulturliebhaber vor. Bereits vor mehr als 100 Jahren waren die mondänen Bäder mit ihren weiß verputzten Villen ein beliebtes Reiseziel. Nach der politischen Wende 1989 haben sich Orte wie Heringsdorf, Ahlbeck, Grömitz, Binz und Graal Müritz zu exquisiten Kurbädern entwickelt und sind ein beliebtes Reiseziel für Campingurlaub an der Ostsee.

Vor allem im Sommer kann man hervorragend über die breiten Boulevards und Strandpromenaden schlendern, frischen Fisch auf einer der Villenterrassen probieren und sich im Strandkorb entspannen. Die Kinder können währenddessen Sandburgen bauen oder auf die Suche nach Muscheln und Bernstein gehen. Egal, ob Kiefernwälder rund um Kühlungsborn, die Dünen von Usedom oder die Kreidefelsen Rügens – überall an der Ostsee warten spannende Naturlandschaften auf Sie. Diese können Sie auch gut mit dem Fahrrad erkunden.

Turbulente Zeiten und stilvolle Villen 

Die deutsche Ostseeküste blickt auf eine wechselhafte Geschichte zurück, die von germanischer, schwedischer und slawischer Besiedlung geprägt ist. Noch heute lassen sich viele Spuren aus der Vergangenheit finden, die im Slawen- und Wikingermuseum auf Usedoms polnischer Nachbarinsel Wollin gezeigt werden.

Die heutige Architektur ist maßgeblich von der wilhelminischen Kaiserzeit beeinflusst. Zur Jahrhundertwende entstanden an der Ostseeküste stilvolle Villen und Kurhäuser, in denen sich die bessere Gesellschaft des Kaiserreichs zur Erholung einfand. Heute dienen viele dieser Gebäude als schicke Restaurants mit Blick auf die Ostsee. Hier können Sie die vielfältigen Delikatessen probieren, die die Ostsee-Küche zu bieten hat.

Frischer Fisch und kulturelle Veranstaltungen

Sehr empfehlenswert sind die leckeren Fischgerichte aus Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Aus der Ostsee stammen beispielsweise Schollen, Dorsche, Aale und Makrelen, die meist geräuchert oder gebraten mit Sahne-Dill-Soße auf den Tisch kommen. Heringe gehören an der Ostsee dagegen eingelegt mit Tomaten, Zwiebeln und Gürkchen aufs Brötchen. Die Kombination ist ein Klassiker für zwischendurch. Im Sommer werden vielerorts große Aal- und Heringsfeste gefeiert.

Kurkonzerte sorgen bei Einwohnern und Besuchern für gute Stimmung. Echte Höhepunkte sind die Störtebeker-Festspiele am Großen Jasmunder Bodden und die Regatten der Warnemünder Woche. Zu den Geheimtipps zählen Veranstaltungen wie das traditionelle Sundschwimmen zwischen Rügen und dem Festland sowie die bunten Paraden des Blue-Wave-Festivals im Ostseebad Binz.

Ausflugsziele für Genießer und Aktive

Unternehmen Sie während Ihres Campingurlaubs an der Ostsee Ausflüge auf dem Darß. Die Halbinsel ragt weit in das Meer hinein und ist mit vergleichsweise wenig Besuchern eine Oase der Ruhe. In kleinen Landgaststätten kosten Sie regionale Spezialitäten aus Sanddorn. Auf der Halbinsel können Sie über Dünen wandern und die Aussicht über das Wasser genießen.

Der Darß ist außerdem ein echtes Paradies für Angler. Auch in den Boddenlandschaften Usedoms und Rügens können Sie Fische aus der Ostsee ziehen. Diese Brackwassergebiete eignen sich zudem perfekt, um die Grundlagen im Segeln zu lernen, da sie von der offenen See abgeschirmt sind. Auf dem Festland können Sie dem Ostseeradweg folgen und versteckte Perlen wie die Insel Poel oder das Ostseebad Boltenhagen kennenlernen.

Große Auswahl: 5 Sterne, Bungalow, Zelt oder Wohnmobil

Verbingen Sie Ihren Campingurlaub an der Ostsee mit 5 Sternen in einem der vielen Seebäder an der Ostsee. Hier können Sie während Ihres Aufenthalts reichhaltiges Essen, zusätzliche Extras wie einen Pool oder eine Sauna sowie zahllose Freizeitangebote genießen. Stets befinden Sie sich dabei in der Nähe der Ostsee – auf einigen Campingplätzen gibt es sogar Strandabschnitte, auf denen auch Ihr Hund gerne gesehen ist.

Die beste Zeit für einen Campingurlaub in der Region umfasst die Monate von Mai bis Ende September. In dieser Zeit ist die Ostsee mit etwa 18°C ideal zum Baden.

Ihre Anreise 

Fahren Sie mit dem Auto oder dem Wohnmobil über die A19 und die A20 Richtung Norden. Die Autobahn bietet Ihnen einen flexiblen Zugang zu den bekannten Seebädern. Wenn Sie mit Ihrem Hund verreisen, prüfen Sie vorab bei eurocampings.de, ob Hunde auf Ihrem Campingplatz bzw. am gewünschten Strand erlaubt sind.

Die Region im Überblick

Zum Campen ist die Ostsee ein optimales Reiseziel. Sie sind fast immer in der Nähe des Strandes und können das sanfte Rauschen des Meeres genießen. Tagsüber haben Sie die Möglichkeit, in das erfrischende Wasser zu springen oder sich mit dem Surfbrett auf die Wellen zu begeben. Vor Ort finden Sie Wassersportschulen und Tauchzentren, in denen Sie die Grundlagen Ihrer bevorzugten Wassersportart lernen können. Oder nehmen Sie einfach an einem der Segel- und Angelausflüge auf der Ostsee teil.

An Land sind Rügens Kreidefelsen, die Dünen auf der Darß und die Halbinsel Usedom einen Ausflug wert. Wählen Sie einen der vielen ruhigen Kurorte für einen erholsamen Campingurlaub an der Ostsee.

Die Top 5 Regionen an der Ostsee

  • Darß: Zum Campen an der Ostsee bietet der Darß eine traumhafte Dünen- und Boddenlandschaft. Für Spannung sorgen im Sommer die Zeesbootregatten, bei denen Sie die traditionellen Fischerboote bestaunen können.
  • Rostock: Die Hafenstadt fasziniert mit nordischer Backsteinarchitektur und Regatten wie der Hanse Sail.
  • Usedom: Bezaubernde Dünen und feine Strände warten auf Ihren Besuch. In Zinnowitz erleben Sie die Mythen und Sagen der Vineta-Festspiele.
  • Eckernförde: Das Seebad im Norden Schleswig-Holsteins ist für seine geräucherten Sprotten, die Backsteinbauten und erstklassige Segelreviere bekannt.
  • Graal Müritz: Camping an der Ostsee findet hier vor der Kulisse eines charmanten Seebades statt. Besichtigen Sie die Seebrücke und nehmen Sie am skandinavischen Mittsommernachtsfest teil.