Zur Homepage

Die Vorteile von ACSI Eurocampings

  • Mehr als 9.700 Campingplätze in 30 Ländern Jährlich von ACSI inspiziert

  • Sicher und einfach zu buchen Stellplätze und Mietunterkünfte

  • Mehr als 200 Filtermöglichkeiten Mehr als 100.000 vertrauenswürdige Campingplatzbewertungen

Campingurlaub in Irland

Irland zählt geographisch gesehen zu den Britischen Inseln. Die Insel ist politisch zweigeteilt: Der größte Teil der Insel formt zusammen die Republik Irland, die Provinz Nordirland gehört zum Vereinigten Königreich.
 

Grüne Insel

Die grüne Insel trägt ihren Beinamen zurecht. Die schroffe Schönheit der irischen Natur ist atemberaubend. An den Küsten der Insel verändert sich die Landschaft ständig: von dramatischen Klippen bis hin zu langen Sandstränden, Buchten und grünen Hügeln.

„Ein Fremder ist nur ein Freund, den man noch nicht kennt“ lautet ein bekanntes Sprichwort der Iren. Die Offenheit der Einwohner zeigt sich besonders bei der jährlichen St. Patrick’s Day- Parade, die fröhlich und ausgelassen ganz in Grün gefeiert wird.
 

Wandern an der Küste

Wer im Campingurlaub gern wandert, ist in Irland genau richtig. Auf dem 2.500 Kilometer langen Wild Atlantic Way lässt sich die gesamte Vielfalt der irischen Küstenlandschaft erkunden. Besuchen Sie zum Beispiel die „Cliffs of Moher“, bekannt aus dem Film „Harry Potter und der Halbblutprinz“. An den Stränden kann man hervorragend surfen, tauchen oder Wasserski und Kanu fahren.
 

Irische Traditionen

Die Städte der Insel spiegeln die irischen Traditionen und Geschichten wider. Vor allem die Hauptstadt Dublin gilt als kulturelles Zentrum - perfekt für einen Städtetrip im Campingurlaub. In der St. Patrick’s Cathedral, der größten Kirche Irlands, befinden sich zahlreiche beeindruckende Monumente. Im Trinity College ist eines der ältesten Bücher der Welt ausgestellt, das „Book of Kells“. Und das irische Bier Guinness schmeckt fast noch besser, wenn man es abends gemütlich in einem der traditionellen Pubs trinkt.

Typisch irisch: das wohl berühmteste Getränk Irlands, der Whisky, hat im Land eine lange Tradition. In einer Whisky-Distillerie sehen Sie selbst, wie die verschiedenen Sortenhergestellt werden. Sie mögen lieber warme Getränke? Für Kaffeeliebhaber empfiehlt sich der „Irish Coffee“, Kaffee mit irischem Whisky und Sahne.
 

Campingurlaub in Irland

Irland hat ein gemäßigtes Klima mit kühleren Sommern und milden Wintern. Campingurlaub auf der Insel ist daher ganzjährig möglich. Die Durchschnittstemperatur im wärmsten Monat August liegt bei 14 bis 16 Grad. Campingplätze sind beinahe überall zu finden: sowohl an der Küste als auch im Landesinneren.
 

3 Highlights für den Campingurlaub

Skellig Michael: Die kleine Insel Skellig Michael im County Kerry wurde nicht umsonst von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Auf ihrer Spitze befindet sich ein sehenswertes mittelalterliches Kloster. Zudem ist die Insel Heimat größerer Gruppen Papageientaucher. Von Portmagee aus können Sie eine Tour zur Skellig Michael unternehmen.

Wilde Tiere beobachten: In Irland gibt es nicht nur Schafe: Entlang der Küste tummeln sich diverse Meeresbewohner. Im kleinen Fischerort Carrigaholt im County Clare können Sie beispielsweise bei einer Bootstour Delfine und Kegelrobben beobachten.

Temple Bar: Dublins wohl bekanntestes Stadtviertel ist reich an kulturellen Sehenswürdigkeiten und traditionellen irischen Pubs. Bummeln Sie durch die Gässchen entlang der Geschäfte, Restaurants und Kunstgalerien.
 

Wichtige Informationen für Ihre Fahrt nach Irland

  • Die meisten Campingplätze befinden sich in der Natur und in den Küstengebieten. Sie sind meist klein, einfach und relativ günstig. Die Anfahrt über die schmalen, kurvenreichen Küstenstraßen, die zu den Campingplätzen führen, kann viel Zeit in Anspruch nehmen!
  • Irische Campingplätze haben oft gut gepflegte Rasenflächen und für Wohnwagen und Wohnmobile gibt es häufig gepflasterte Stellplätze.
  • Wildcampen außerhalb der Campingplätze ist in Irland im Allgemeinen verboten, allerdings mit Genehmigung des Grundbesitzers erlaubt.
  • Ein Wohnmobil oder ein Gespann aus Pkw und Wohnwagen darf bis zu 4,65 m hoch, 2,55 m breit und 18,75 m lang sein (der Wohnwagen selbst darf bis zu 12 m lang sein).
  • Ein Fahrradhelm ist nicht vorgeschrieben.

Hauptverkehrsstraßen (gekennzeichnet durch den Buchstaben „N“) und Nebenstraßen („R“) haben im Allgemeinen einen guten Straßenbelag, sind aber schmaler als unsere Straßen.
Auf dem Land gibt es viele schmale von Hecken oder Mauern gesäumte Straßen, auf denen sich alle paar Kilometer spezielle Ausweichstellen befinden.
In die Touristenroute Ring of Kerry mit ihren engen Straßen müssen Sie gegen den Uhrzeigersinn hineinfahren.
Bitte beachten Sie, dass die Entfernungen auf den Schildern oft in Meilen angegeben sind: 1 Meile = ca. 1,6 km.

  • In Irland müssen Sie links fahren.
  • Abblendlicht ist bei schlechter Sicht, im Dunkeln und in Tunneln vorgeschrieben.
  • An einer Kreuzung mit Straßen gleichen Ranges hat der von rechts kommende Verkehrsteilnehmer Vorfahrt. Achtung! An einer T-Kreuzung hat der Verkehr auf der Fernstraße Vorfahrt.
  • Der Verkehr im Kreisverkehr (von rechts kommend!) hat Vorfahrt vor dem sich nähernden Verkehr, sofern nicht anders angegeben.
  • Der Alkoholgrenzwert beträgt 0,5 ‰, aber 0,2 ‰ für Fahrer, die ihren Führerschein seit weniger als 2 Jahren besitzen.
  • Am Steuer dürfen Sie kein Telefon in der Hand halten, auch dann nicht, wenn Sie anhalten (das Telefonieren mit Freisprechanlage ist allerdings erlaubt).
  • Kinder, die kleiner als 1,50 m sind und weniger als 36 kg wiegen, müssen in einem Kindersitz sitzen.
  • Winterreifen sind nicht vorgeschrieben.
  • Wenn Sie ein Auto mit dem Lenkrad auf der linken Seite fahren, müssen Sie, um den Gegenverkehr nicht zu blenden, die Scheinwerfer Ihres Autos anders einstellen oder teilweise abkleben (z.B. mit Scheinwerferaufklebern von visitbritainshop.com).
  • Auf eine Kreuzung mit einem Feld mit gelben diagonalen Streifen („box junction“) dürfen Sie nur fahren, wenn Sie diese ohne Anhalten passieren können.
  • Das Rauchen im Auto ist in der Gegenwart eines Kindes unter 18 Jahren verboten.
  • Das Parken ist unter anderem entlang einer gelben Linie verboten.
  • Es gibt Bahnübergänge in Irland mit einer Absperrung, die Sie selbst öffnen und wieder schließen müssen. (Lesen Sie die Anweisungen und halten Sie die Augen offen).

Die Mitnahme eines Warndreiecks, von mindestens zwei Sicherheitswesten, eines Verbandskastens, eines Feuerlöschers, einer Taschenlampe und von Ersatzlampen wird empfohlen.

Maximale Geschwindigkeiten angegeben in km/h.

Fahrzeug Außerorts* Autobahn
Auto 60-100 120
mit Anhänger 60-80 80
Wohnmobil < 3,5 t 60-100 120
Wohnmobil > 3,5 t 60-80 80

*Die Höchstgeschwindigkeit ist hier durch Schilder angegeben.

Innerhalb geschlossener Ortschaften beträgt die Höchstgeschwindigkeit 50 km/h (in der Nähe von Schulen oft 30 km/h).

Auf mehreren Brücken und Straßen wird Maut erhoben. Auf den meisten Mautstraßen können Sie bar bezahlen. Auf der M50 um Dublin können Sie die Maut nur elektronisch bezahlen (Kameras registrieren Ihr Nummernschild). Sie müssen die Maut für die M50 spätestens am nächsten Tag vor 20.00 Uhr an einer Tankstelle (Payzone) oder online über eflow.ie bezahlen. Mehr Informationen: tii.ie, payzone.ie und etoll.ie/driving-on-toll-roads/toll-rates (Preise).

Es gibt noch keine Umweltzonen, die für ausländische Touristen von Bedeutung sind.

Es wird empfohlen, das Warndreieck in ausreichendem Abstand hinter Ihrem Fahrzeug aufzustellen. Allen Insassen wird empfohlen, eine Sicherheitsweste anzuziehen. Achtung! Stellen Sie kein Warndreieck auf einem „Motorway“ auf.
Rufen Sie bei einer Panne die Notrufnummer Ihrer Pannenhilfe-Versicherung an. Sie können auch die irische Pannenhilfe (AA Ireland) unter +353 1 649 7460 anrufen. Alternativ können Sie auf Autobahnen auch über eine orangefarbene Notrufsäule Pannenhilfe anfordern. Es ist verboten, ein Auto auf dem Standstreifen zu reparieren.

Notrufnummern:

  • 112: allgemeine Notrufnummer für Polizei, Feuerwehr und Rettungswagen

Themen



 

Hier bekommen Sie gute Tipps und Sonderangebote

Unser Newsletter ist voller Angebote, Tipps und Neuigkeiten von ACSI und enthält Anzeigen von ausgewählten Partnern. Sie erhalten den Newsletter maximal ein Mal pro Woche.

Ihre Daten sind sicher und werden nicht an Dritte weitergegeben.