Zur Homepage

Die Vorteile von ACSI Eurocampings

  • Mehr als 9.700 Campingplätze in 30 Ländern Jährlich von ACSI inspiziert

  • Sicher und einfach zu buchen Stellplätze und Mietunterkünfte

  • Mehr als 200 Filtermöglichkeiten Mehr als 100.000 vertrauenswürdige Campingplatzbewertungen

Campingurlaub in Litauen

Litauen ist der südlichste der drei baltischen Staaten und liegt an der Ostsee zwischen Lettland, Weißrussland und Polen. Besonders beliebt zum Campen sind die vielen Kurorte oder die größeren Städte Vilnius, Kaunas und Klaipėda.
 

Ruhe, Erholung und Meer

Wenn Sie Campingurlaub in Litauen machen, dann können Sie direkt an der Ostsee oder in einem der schönen National- und Regionalparks campen. Kurorte wie Palanga oder Druskininkai bieten Entspannung am Meer, während Sie die Natur und die Ruhe Litauens genießen können bei ausgiebigen Wanderungen und Radtouren.
 

5 Ausflugsziele in Litauen

1 Die Hauptstadt Vilnius lockt mit ihrer schönen Altstadt, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.

2 Die Kurische Nehrung ist ein Naturgebiet direkt an der Ostsee, das Sie am besten zu Fuß erkunden.

3 In der beeindruckenden Wasserburg in Trakai findet jährlich ein großes Mittelalter-Fest statt.

4 Der Berg der Kreuze ist ein beliebter Wallfahrtsort mit mehr als hunderttausend Kruzifixen.

5 Im Kurort Palanga können Sie das Bernsteinmuseum besuchen und alles über das Gold der Ostsee erfahren.
 

Wichtige Informationen für Ihre Fahrt nach Litauen

  • Die Campingplätze in Litauen sind in der Regel einfach. Die Zahl der Campingplätze nimmt zu, ebenso wie die Qualität. In den letzten Jahren wurden die Sanitäranlagen und die Stromanschlüsse verbessert.
  • Wildcampen außerhalb der Campingplätze ist auf dem Land und in den Nationalparks erlaubt, wo manchmal eine kleine Gebühr erhoben wird. Für Übernachtungen auf Privatgrundstücken ist die Zustimmung des Grundbesitzers erforderlich.
  • Die Zahl der Servicestationen für Reisemobile steigt.
  • Ein Wohnmobil oder ein Gespann aus Auto und Wohnwagen darf bis zu 4 m hoch, 2,55 m breit und 18,75 m lang sein (der Wohnwagen selbst darf bis zu 12 m lang sein).
  • Für Kinder bis 18 Jahre ist ein Fahrradhelm Pflicht (auch wenn sie hinten auf dem Fahrrad sitzen).
  • Im Dunkeln (und bei schlechter Sicht) müssen Radfahrer eine Sicherheitsweste tragen.

Die Autobahnen werden gut instand gehalten. Die Nebenstraßen in den Dörfern sind manchmal weniger gut intakt.
Auf Schnellstraßen müssen Sie in Litauen auf der Hut vor Radfahrern und überquerenden Fußgängern sein.
Achtung! Die Route nach Litauen über Kaliningrad (Russland) wird nicht empfohlen, da Sie dafür u. a. ein Transitvisum benötigen. Es ist praktischer, die polnisch-litauischen Grenzübergänge zu nutzen.

  • Abblendlicht (oder Tagfahrlicht) ist tagsüber vorgeschrieben.
  • An einer Kreuzung mit Straßen gleichen Ranges hat der von rechts kommende Verkehrsteilnehmer Vorfahrt. Der Verkehr im Kreisverkehr hat Vorfahrt, wenn dies ausgeschildert ist.
  • Der Alkoholgrenzwert beträgt 0,4 ‰, aber 0 ‰ für Fahrer, die ihren Führerschein noch keine 2 Jahre besitzen.
  • Am Steuer dürfen Sie kein Telefon in der Hand halten, auch dann nicht, wenn Sie anhalten (das Telefonieren mit Freisprechanlage ist allerdings erlaubt).
  • Kinder unter 12 Jahren und einer Größe unter 1,35 m müssen in einem Kindersitz sitzen.
  • Vom 10. November bis 31. März sind Winterreifen Pflicht, auch für einen Anhänger.
  • Eine grün blinkende Ampel warnt davor, dass das Licht orange wird; wenn möglich, halten Sie bei orange an.
  • Es ist nicht erlaubt, an einer stehenden Straßenbahn vorbeizufahren.
  • Beim Überholen von Radfahrern sind Sie verpflichtet, einen Seitenabstand von mindestens 1,50 m einzuhalten, wenn Sie schneller als 50 km/h fahren.
  • Langsamere Fahrzeuge können die Standstreifen nutzen, um schnellere Fahrzeuge passieren zu lassen.
  • Es ist Fußgängern verboten, beim Überqueren der Straße ihr Handy zu benutzen oder Kopfhörer bzw. In-Ear-Kopfhörer zu tragen.
  • Fußgänger, die im Dunkeln oder bei schlechter Sicht an einer Straße entlanggehen, sind verpflichtet, einen Reflektor oder eine Sicherheitsweste zu tragen.

Ein Warndreieck, eine Sicherheitsweste, ein Verbandskasten und ein Feuerlöscher sind im Fahrzeug vorgeschrieben.

Maximale Geschwindigkeiten angegeben in km/h.

Fahrzeug Außerorts Mit separaten Fahrbahnen* Autobahn
Auto 90 100/110** 110/130**
mit Anhänger 90 90 90
Wohnmobil < 3,5 t 90 100 110
Wohnmobil > 3,5 t 80 80 90

*Straßen mit 2 getrennten Fahrbahnen und 4 Spuren.
**Achtung! Die niedrigere Höchstgeschwindigkeit gilt vom 1. November bis 1. April.

Innerhalb geschlossener Ortschaften beträgt die Höchstgeschwindigkeit 50 km/h.
Fahrer, die ihren Führerschein noch keine 2 Jahre besitzen, dürfen außerhalb geschlossener Ortschaften 70 km/h und auf Autobahnen 90 km/h fahren.
Auf nicht asphaltierten Straßen (Pflaster- oder Schotterstraßen) beträgt die Höchstgeschwindigkeit 70 km/h.

Auf den litauischen Straßen müssen Sie keine Maut bezahlen, außer auf der Kurischen Nehrung. Mehr Informationen: visitneringa.lt und unipark.lt/de/neringa.

Es gibt noch keine Umweltzonen, die für ausländische Touristen von Bedeutung sind.

Stellen Sie Ihr Warndreieck mindestens 50 m hinter dem Auto auf, wenn Ihr Auto nicht mindestens aus 100 m Entfernung für andere Verkehrsteilnehmer sichtbar ist. Der Fahrer muss eine Sicherheitsweste anziehen. Rufen Sie bei einer Panne die Notrufnummer Ihrer Pannenhilfe-Versicherung an.

Notrufnummern:

  • 112: allgemeine Notrufnummer für Polizei, Feuerwehr und Rettungswagen
  • 02: Polizei
  • 01: Feuerwehr
  • 03: Rettungswagen

Themen



 

Hier bekommen Sie gute Tipps und Sonderangebote

Unser Newsletter ist voller Angebote, Tipps und Neuigkeiten von ACSI und enthält Anzeigen von ausgewählten Partnern. Sie erhalten den Newsletter maximal ein Mal pro Woche.

Ihre Daten sind sicher und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Ist der Campingplatz wirklich geöffnet? Machen Sie den Corona Camping-Check | Bleiben Sie informiert über das Campen in der Corona-Zeit