Zur Homepage

Legende

Laden

Die Vorteile von ACSI Eurocampings

  • 9900 Campingplätze jährlich inspiziert Zuverlässige Campingplatzinfo

  • Nach über 200 Einrichtungen/Ausstattungen suchen Immer einen Camping der zu Ihnen passt

  • Zuverlässige Bewertungen 130.000 Bewertungen von Campern

Bewertungen Südtirol

region review description Südtirol

Rainer Schröder

Sehr schöne Urlaubsregion, Motorradparadies, Wandermöglichkeiten ohne Ende.

Rolf Hesse

Die Region ist phantastisch und vielleicht besteht die Möglichkeit, den CP Ansitz Wildberg in Sankt Lorenzen in den Campingführer aufzunehmen. Tolles Ambiente mit Bachlauf und Schwimmbad, Nähe zum Zentrum mit SB und Bahnstation ( ca. 3 Min. ) Preis / Leistung ok.

Kind, Hans-Joachim

einfach super, und wir hoffen noch einmal kommen zu können

Campingurlaub in Südtirol

In der Region Südtirol verschmelzen die alpenländische Bodenständigkeit und mediterrane Lebensfreude. Die ikonischen, spitz zulaufenden Berge der Dolomiten bilden dabei eine Naturkulisse für revitalisierende Aktivitäten im Grünen: Wandern, Skifahren, Mountainbiken oder Gleitschirmfliegen sind dabei nur einige der zahlreichen Tätigkeiten in der Region. Daneben belohnen Sie hervorragend eingerichtete Thermalbäder mit vielfältigen Entspannungsmöglichkeiten nach einem erlebnisreichen Tag im Freien. Bei eindrücklichen Städtetouren können Sie den alpinen Einfluss in der Architektur von Städten wie Bozen, Meran oder Brixen in Form von gotischen Kirchen oder barocken Stadtplätzen bewundern.
 

Die Landschaft Südtirols

Die autonome Provinz Südtirol im Nordosten Italiens zeichnet sich durch eine imposante Bergwelt mit einer Reihe an schroffen, steilen Gipfeln über 3.000 Höhenmeter, saftigen Tälern und langen Bergpässen aus. Über weite Strecken zeigen sich entlang romantischer Wanderwege üppige Tannenwälder und glitzernde Bergseen in ihrer ganzen Pracht. Hier lohnt vor allem eine Erkundungstour durch einen der vielen Naturparks oder ein Ausflug ins Stilfser Joch – der einzige Nationalpark der Provinz. Weinliebhaber dürfen sich beim Besuch Südtirols besonders freuen: Der Weinbau genießt in der Region eine lange Tradition, die sich bis vor die Zeit der Römer zurückverfolgen lässt und vom mediterranen Klima profitiert. Weinverköstigungen auf den Weinbergen entlang sonnenverwöhnter Südhänge sind äußerst beliebt. Sie stellen eine vorzügliche Möglichkeit dar, in kleinen „Törggele“- oder Weinlokalen mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen. Die Kombination aus unberührten Naturlandschaften, Wein- und Obstanbau sowie Städten von mittelalterlichem Flair ist das, was die nördlichste Provinz Italiens zum Sehnsuchtsort für Bergfans, Stadtliebhaber und Feinschmecker macht.
 

Südtirol und seine Sonderstellung

Seit dem Ende des Ersten Weltkriegs gehört Südtirol als autonome Provinz zusammen mit Trentino zur Region Südtirol-Trentino und genießt daher einen Sonderstatus innerhalb Italiens. Die Bewohner sind sich dessen sehr bewusst und so verstehen sich viele von ihnen, die übrigens mehrheitlich Deutsch sprechen, weder als Italiener noch als Österreicher – sondern als Südtiroler. Als Vielvölkerprovinz bietet Südtirol übrigens auch der romanisch-sprachigen Volksgruppe der Ladiner eine Heimat.
 

Kultur und Brauchtum spielen eine wichtige Rolle

Wie im Alpenraum üblich besitzt das Jodeln auch in Südtirol als komplexe Gesangskunst und archaische Form der Nachrichtenübermittlung eine lange Tradition. Begleitet wird es oft von Volksmusik und Instrumenten wie Akkordeon oder „Hackbrett“. Dabei wird oft das bäuerliche Landleben besungen oder die Schönheit der Berge verherrlicht, was bei ihrer majestätischen Urgewalt leicht nachvollziehbar ist.
 

Typische Feste und Veranstaltungen

Einige wichtige Anlässe werden in ganz Südtirol gefeiert, während andere im Laufe der Zeit mehr und mehr in Vergessenheit gerieten und nur noch in wenigen Dörfern zelebriert werden. Seit 1796 zählt etwa das Herz-Jesu-Feuer zu den wichtigsten Traditionen in Tirol und Südtirol. Es wird seit dem 19. Jahrhundert am zweiten Sonntag nach dem Fronleichnamsfest in den Bergen entzündet. Darüber hinaus haben religiöse Feiertagsprozessionen samt getragener Heiligenstatuen eine lange Tradition.
 

Was für Erlebnisse bietet Südtirol?

Beim Urlaub in Südtirol dreht sich meist alles um Natur, Sport, Erholung und Städtereisen. Kein Wunder, bietet doch die Provinz dies alles in Hülle und Fülle. So ermöglichen die Naturparks Texelgruppe, Puez Geisler oder das Trudner Horn als tolle Ausflugsziele beste Bedingungen zum Wandern oder Beobachten von Tieren wie Alpen-Gämsen, Adlern und Murmeltieren. Darüber hinaus hat sich Südtirol als etablierte Wellnessregion längst einen Namen gemacht: Thermalbäder wie die Therme Meran oder der Alpinpool in Meransen verfügen über heilsames Mineralwasser und weitere tolle Angebote wie Sauna, Dampfbad oder Massagebehandlungen. Daneben lohnen kulinarische Ausflüge in die sogenannten „Törggele“-Lokale, wo regionale Spezialitäten zum Wein gereicht werden.
 

Camping in Südtirol

Durch den Einfluss der Dolomiten schwankt das Klima in Südtirol stark. Es variiert von sehr heiß bis bitterkalt und hängt von der Höhenlage und dem jeweiligen Tal ab. Nördlich von Bozen ist das Wetter eher kontinental, südlich davon eher mediterran geprägt. Viele Campingplätze befinden sich im Etschtal zwischen Meran und Bozen, doch sind auch in den dünner besiedelten Seitentälern noch genügend Anlagen zu finden – ideal für einen ruhigen Urlaub an der frischen Luft. Die Angebote sind dabei unterschiedlich ausgerichtet. Viele Campingplätze verfügen über Plätze für Wohnmobile, Wohnwagen und Zelte, einige zudem über äußerst komfortable Bungalows.
 

Die Besonderheiten Südtirols

Deutsch, Italienisch und Ladinisch geprägt sind nicht nur die Sprachen in Südtirol, sondern auch die Traditionen und kulturellen Identitäten der Bewohner. Dies zeigt sich in den jeweiligen Festtrachten und Bräuchen, die oft heidnischen Ursprungs und schon seit Jahrtausenden in der Region verankert sind. Die Wirtschaft gedeiht in Südtirol seit Jahrzehnten in voller Blüte, während in den umliegenden Provinzen oft das Gespenst von hoher Arbeitslosigkeit und Nullwachstum umhergeht. Interessant ist darüber hinaus das fortwährende Selbstverständnis als Bauernland: Obwohl vielerorts in Europa eine spürbare Landflucht im Gange ist, leben die meisten Südtiroler bis heute – trotz nachlassender Wirtschaftskraft der Landwirtschaft – gerne in Dörfern.
 

Auf einem Blick: Camping in Südtirol

Erholungsbedürftigen Campern und Liebhabern alpiner Naturlandschaften dürfte beim Campingurlaub in Südtirol das Herz vor Freude schneller schlagen. Die Region lädt ein, einen Gang zurückzuschalten und neben tollen Sport- und Wellnessaktivitäten in den Dolomiten auch die mittelalterlichen Zentren der schönen und überschaubaren Städte zu genießen. Im Winter ist die Gegend mit dickem Pulverschnee und einer großen Auswahl an Skigebieten hervorragend zum Skifahren und Snowboarden geeignet. Die stimmungsvollen Après-Ski Abende, etwa in Gröden im Val Gardena, sollen nach übereinstimmender Meinung vieler Urlauber zu den legendärsten im gesamten Alpenraum gehören. Südtirol genießt nicht nur einen politischen Sonderstatus, sondern bietet auch als Urlaubsregion eine einmalige Kombination aus schroffen Bergen und italienisch-mediterranem Flair.
 

Die fünf interessantesten Sehenswürdigkeiten

1. Karersee: Von vielen Einheimischen wird der Karersee als schönster Alpensee betrachtet, dessen türkis glitzerndes Wasser sich vor dem Latemar-Gebirgsstock präsentiert.
2. Burg Karneid: Hoch über der Eggental Schlucht thront dieses beeindruckende Burgschloss seit etwa 800 Jahren. Geführte Touren finden von Frühling bis Herbst statt.
3. Waltherplatz in Bozen: Der wunderschöne zentrale Platz besticht durch besonders adrette Häuserfassaden ringsherum und dient als Austragungsort von Konzerten, Weihnachtsmärkten und Veranstaltungen.
4. Kirchturm im Reschensee: Der ikonische Kirchturm im Reschensee ragt noch immer beinahe surreal aus dem künstlich angelegten sechs Kilometer langen Gewässer.
5. Die Waalwege um Meran: Hierbei handelt es sich um besonders schöne und jahrhundertealte Wanderwege rund um Meran.