Zur Homepage

Keine vorgestellte Campingplätze gefunden

Keine Campingplätze gefunden

Legende

Laden

Beliebte Regionen in Toskana

Beliebte Campingplätze Toskana

Urlaubsthemen Toskana

Weitere Urlaubsthemen anzeigen

Die Vorteile von ACSI Eurocampings

  • 9900 Campingplätze jährlich inspiziert Zuverlässige Campingplatzinfo

  • Nach über 200 Einrichtungen/Ausstattungen suchen Immer einen Camping der zu Ihnen passt

  • Zuverlässige Bewertungen 130.000 Bewertungen von Campern

Die Toskana

Die Toskana gilt als bedeutende Kulturlandschaft von historischem Wert. Sanft geschwungene Hügel mit schlanken Zypressen oder schwer behangenen Olivenbäumen vor alten Gutshöfen prägen das ländliche Hinterland. In dieser malerischen Landschaft bilden mittelalterliche Städte wie Florenz, Pisa und Livorno die Knotenpunkte des pulsierenden Lebens.

Dank der reichhaltigen Geschichte vieler Städte dominieren in der Region Toskana Ausflugsziele mit kulturellem Schwerpunkt neben einzigartigen Naturlandschaften und herrlichen Sandstränden an azurblauem bis smaragdgrünem Meer. Dieses vielfältige, szenische Ambiente macht die Toskana für Camping am Meer oder inmitten der grünen Hügellandschaft ungemein attraktiv und zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Landschaftliche Vielfalt auf überschaubarer Größe

Die Toskana wird Mittelitalien zugeordnet und von den Regionen Ligurien und Emilia-Romagna im Norden, Umbrien und Marken im Osten sowie Latium im Süden eingerahmt. Die Region Toskana grenzt im Norden an die Apennin-Gebirgskette und beherbergt zudem einen Teil des Nationalparks Toskanisch-Emilianischer Apennin. Obwohl es einige Berge gibt, besteht die Toskana zum größten Teil aus Hügellandschaften. Urtümliche Kastanienwälder wechseln sich hier mit Ölbäumen und schwarzgrünen Zypressen ab.

Der Süden hat mit der Landschaft Maremma oder der Insel Elba wahre Naturwunder zu bieten. Neben naturbelassenen Wäldern warten diese Gebiete ebenfalls mit traumhaften Badestränden auf. Außerdem ist die Toskana Heimat vieler unberührter Flusslandschaften und so hat Baden am Fluss oder unter einem Wasserfall an ausgewaschenen Felsen seinen ganz eigenen Charme. Die Landschaft ist so besonders und prägnant, dass viele Menschen beim Betrachten von Landschaftsfotos die Toskana auf Anhieb erkennen. Die naturbelassene Weite kommt Ihnen in der Toskana auch beim Camping mit Hund zugute.

Die Blütezeit der Toskana in der Renaissance

Der Aufstieg der Toskana begann im 14. und 15. Jahrhundert. Damals florierten prachtvolle Städte wie Florenz, Pisa, Siena oder Livorno als Zentren des Handels und der Güterproduktion. Die durch Textilhandel vermögende Familie der Medici etablierte in Florenz überdies einen Vorläufer des modernen Finanz- und Bankwesens. Die Medici förderten neben dem städtischen Aufschwung auch die kulturelle Revolution der Renaissance, die sich in berühmten Gemälden, Skulpturen und Basiliken sowie prunkvollen Theatern und herausragenden Wahrzeichen reflektiert.

Vom sagenhaften Reichtum von einst profitieren die Städte noch heute. Auch als Heimat weltbekannter Persönlichkeiten wie Galileo Galilei, Leonardo da Vinci oder Michelangelo Buonarroti hat sich die Toskana einen Namen gemacht. In heutiger Zeit hat sich die Toskana zu einem international beliebten Reiseziel entwickelt und gilt mittlerweile als regelrechte Pilgerstätte unter Kultur- und Naturliebhabern.

Das Dolce Vita kulinarisch auskosten

Die toskanische Küche verdankt ihre Reize besten Zutaten aus der sonnenverwöhnten Region. So verwundert es nicht, dass die Toskana mit dem Chianina-Rind ihre eigene Rinderrasse besitzt. Als besonders hochwertig ist das kaltgepresste Olivenöl der Toskana geschätzt. Verbreitet sind ebenso köstliche Spezialitäten aus Edelkastanien, die hier gedeihen und zur Kastanienpolenta Pan di legno oder dem Kuchen Castagnaccio toscano verarbeitet werden. Das mediterrane Klima bringt mit den Rebsorten Sassicaia, Montepulciano oder Chianti auch deliziösen Wein hervor. Besuche der Weinkellereien mit anschließender Verkostung der edlen Tropfen sind wärmstens zu empfehlen.

Verbinden Sie die städtische Kultur mit inspirierenden Naturlandschaften

Camping in der Toskana können Sie ideal mit Tagesausflügen zu den spektakulären Städten kombinieren. Wie wäre es mit einem Besuch am Schiefen Turm von Pisa oder in der atemberaubenden Kathedrale von Florenz? Die Liste ließe sich nach Belieben verlängern und für die Besichtigung aller wichtigen Sehenswürdigkeiten der Toskana könnten Sie getrost Monate einplanen. Die Toskana verspricht eine einzigartige Mischung aus revitalisierendem Urlaub in den Hügeln des Hinterlands, Baden im sauberen Meer und Städtetouren mit Kultur, Architektur und Kunst.

Komfortabel inmitten von wild-romantischer Natur campen

Campingplätze, die 4 Sterne Camping in der Toskana ermöglichen, gibt es in der ganzen Region. Nicht zuletzt dank den warm-heißen Sommern und milden Wintern bereitet Camping hier das ganze Jahr über Freude. Mit dem höchsten Komfort sind die Anlagen zum 5 Sterne Camping in der Toskana ausgestattet. Diese sind hauptsächlich in der Umgebung der Stadt Florenz sowie am Meer in der Nähe der Stadt Grosseto angesiedelt. Ein landschaftlicher Geheimtipp ist übrigens die südtoskanische Region Maremma. Dichte Wälder, paradiesische Buchten, naturbelassene Flüsse und Sümpfe sowie natürliche Thermen formen das Gesicht von Maremma.

Italienische Gelassenheit im Alltag

Zum italienischen Lebensgefühl gehört eine entspannte Gelassenheit, die sich in gewissen Besonderheiten niederschlägt. So gibt es in Italien beispielsweise keine festgelegten Ladenöffnungszeiten. In der Regel öffnen Geschäfte und Supermärkte etwa zwischen 8:30 und 9:00 Uhr und schließen gegen 19:30 Uhr. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass die toskanischen Ladeninhaber um die Mittagszeit oder von 15:00 bis 16:00 Uhr eine kleine Siesta einlegen. Im Sommer sind die Geschäfte allerdings meist durchgängig von 8:00 bis 20:00 Uhr und teils sogar an Sonntagen offen. Besondere Öffnungszeiten gelten im katholisch geprägten Italien darüber hinaus speziell für Kirchen und an bestimmten Feiertagen sind viele Sehenswürdigkeiten für Besichtigungen nicht zugänglich.

Was macht die Toskana aus?

Die Toskana verkörpert die malerischen Landschaften Italiens wie kaum eine andere Region der stiefelförmigen Halbinsel. Weite Wanderstrecken durch bewaldete Hügellandschaften oder hinauf auf szenische Bergkuppen sowie fabelhafte Traumstrände zeichnen das Bild eines mediterranen Garten Edens.

Der kulturelle Reichtum der Toskana wird mit der Vielzahl an geschichtsträchtigen Städten noch um einiges erhöht. Livorno, Florenz, Pisa und weitere Städte besitzen eine überbordende Fülle an gastronomischen Hochgenüssen und historischen Sehenswürdigkeiten. Die Campingplätze liegen praktischerweise in der Nähe der schönsten Städte und der beeindruckendsten Naturlandschaften. Dank der überschaubaren Größe der Toskana befinden sich die interessantesten Orte nur einen Katzensprung voneinander entfernt.

  • Der Treno Natura, der Naturzug durch die Toskana, ist ein historischer Dampfzug, der seine Gäste jeden Frühling durch die entzückenden Landschaften transportiert. Mit zum Programm gehören Jahrmärkte, Messen, Ausstellungen und Festivals.
  • Im Mai und Juni präsentiert das Maggio Musicale Fiorentino ganze zwei Monate lang Opern, Ballettstücke und Konzerte mit internationalen Künstlern.
  • Während der magischen Nacht Luminara di San Ranieri am 16. Juni werden in ganz Pisa nach Sonnenuntergang Kerzen auf Brücken, Türen und Fenstern angezündet.
  • Die Piazza Napoleone ist das historische Zentrum von Lucca und wird jeden Sommer Schauplatz für das Lucca Sommerfestival mit Konzerten international bekannter Musiker aus Rock, Pop und Hip-Hop.
  • Beim Trüffelfest in San Miniato dreht sich an drei Wochenenden im November alles um die edlen weißen Trüffel, die man um die Stadt findet.