Zur Homepage

Keine vorgestellte Campingplätze gefunden

Keine Campingplätze gefunden

Legende

Laden

Beliebte Campingplätze Lago Maggiore

Camping Solcio Camping Solcio

Camping Solcio

Italien - Piemont - Novara - Solcio

Dieser kleine Campingplatz Solcio in Norditalien bietet Ihnen alles, was Sie für schönen Campingurlaub brauchen: Natur, Erholung und Aktivitäten für die ganze Familie. Sie campen...

Richtpreis 39,90 €

Camping Lago Maggiore Camping Lago Maggiore

Camping Lago Maggiore

Italien - Piemont - Novara - Dormelletto

Mit einer vielseitigen Umgebung (Natur und Kultur im Überfluss) ist das Gebiet rund um den Lago Maggiore bei vielen Urlaubern beliebt. Ein großer Campingplatz am...

Richtpreis 55,00 €

Camping Orchidea Camping Orchidea

Camping Orchidea

Italien - Piemont - Verbano-Cusio-Ossola - Feriolo

In der Nähe von Feriolo di Baveno, einem lebendigen italienische Dorf, liegt der Campingplatz Orchidea. Auf diesem flachen, grünen Campingplatz sind schöne Stellplätze mit viel...

Richtpreis 48,20 €

Urlaubsthemen Lago Maggiore

Weitere Urlaubsthemen anzeigen

Die Vorteile von ACSI Eurocampings

  • 9900 Campingplätze jährlich inspiziert Zuverlässige Campingplatzinfo

  • Nach über 200 Einrichtungen/Ausstattungen suchen Immer einen Camping der zu Ihnen passt

  • Zuverlässige Bewertungen 130.000 Bewertungen von Campern

Der Lago Maggiore in Italien und der Schweiz

Auf der Wasseroberfläche des Lago Maggiore spiegeln sich monumentale Berge, farbenfrohe Hausfassaden und mediterrane Palmen. Der See und seine Umgebung bezaubern Naturbegeisterte, Familien und Aktivurlauber vor allem mit der paradiesischen Lage inmitten eines szenischen Naturpanoramas. Der Lago Maggiore gilt nicht zuletzt dank der facettenreichen Wassersportangebote und der Vielzahl an Wanderwegen als ein wahres Eldorado für Camper. Entlang des Lago Maggiore existieren zahlreiche Sehenswürdigkeiten und ein Naturpark, der täglich zu neuen Unternehmungen einlädt.

Zudem liegt der See in Norditalien strategisch günstig in der Nähe der Schweizer Städte Lugano und Locarno sowie Varese und Como auf der italienischen Seite. Für Camping in Italien ist der Lago Maggiore ein echter Volltreffer.

Mediterrane Landschaften so weit das Auge reicht

Der nach dem Gardasee zweitgrößte See Italiens wird vom Piemont und der Lombardei umschlossen. Der nördliche, bergige Teil des Lago Maggiore gehört zum Schweizer Kanton Tessin. Mit seinen kleinen Inseln und schmucken Dörfern an Hanglage ist der See für Fotografen, Maler und Schriftsteller eine schier unerschöpfliche Quelle der Inspiration.

Inspirierend mag für den einen oder anderen Künstler auch der exquisite Wein der Region sein, den das mediterrane Klima unterhalb der Alpensüdseite gedeihen lässt. Davon zeugen die dicken Trauben der fruchtbaren, üppig behangenen Weinstöcke rund um den Lago Maggiore. Die geschwungenen Hügel und hohen Berge rund um das Gewässer sind mit dichter Vegetation bewachsen, die oft aus Pinien, knorrigen Olivenbäumen, Kastanien und wilden Beerensträuchern besteht. Der weitläufige See selbst besticht durch sauberes, klares Wasser. Für ausgelassenen Badespaß und temporeichen Motorsport auf dem Lago Maggiore ist somit von Ende Frühling bis Anfang Herbst durchgehend gesorgt.

Die fruchtbare Region lockte viele mittelalterliche Glücksritter

Schon während des Mittelalters zog die reiche Erde viele Siedler an den Lago Maggiore. Zu dieser Zeit entstanden die meisten der noch heute existierenden Siedlungen und Dörfer rund um den See, auch wenn die ersten archäologischen Artefakte und Siedlungsrückstände bis in die Kupferzeit zurückreichen.

Der typisch regionale Baustil zeichnet sich oftmals durch flach geneigte Hausdächer und historische, aber gut erhaltene Fassaden aus. Die traumhafte Landschaft beherbergt überdies mondäne Villen wie beispielsweise die aus dem 18. Jahrhundert stammende Villa Mirabello in Varese, die heute als archäologisches Museum fungiert und den Besuchern einen interessanten Einblick in das damalige Leben vermittelt.

Der See als letzte Ruhestätte eines Rennwagens

Über die Landesgrenzen bekannt wurde der See dank eines kuriosen Ereignisses im Jahr 1936. Angestellte des Züricher Architekten Marco Schmucklerski versenkten seinen Sportwagen Bugatti Brescia Type 22 im Lago Maggiore, nachdem die Schweizer Zollbehörde eine Untersuchung eingeleitet hatte. Mit der Untersuchung sollte festgestellt werden, ob der Architekt auf seinen Sportwagen ordnungsgemäß Steuern entrichtete. Zuvor wurde der Wagen zwecks späterer Bergung im Verborgenen an einer Eisenkette befestigt.

Die geplante Hebung fand jedoch nicht statt. Die Kette verrostete alsbald und der Wagen rollte in sein nasses Seebett hinab und blieb verschollen. Fortan diente das Wrack des Rennwagens als beliebtes Tauchziel und wurde 2009 schließlich geborgen und versteigert.

Weite Wanderwege und prächtige Inseln im See

Das Umland des Lago Maggiore eignet sich für ausgedehnte Wanderungen oder Ausflüge mit dem Mountainbike. Steinerne Gassen führen durch die Dörfer und ermöglichen entspannte Spaziergänge vorbei an traditionellen Trattorien oder durch gepflegte Parks. Gerade wegen der vielen Wanderwege ist Camping am Lago Maggiore mit dem Hund eine wahre Freude, denn in der Gegend gibt es eine Menge Gelegenheiten zum Auslauf.

Einen Besuch wert sind überdies die prachtvollen Inseln mit ihren alten Villen und kunstvoll gestalteten Gärten. So sind Bootsausflüge zu den Borromäischen Inseln, den naturbelassenen Brissago-Inseln oder zur Burgruinen-Insel Castelli di Cannero ein absoluter Klassiker.

Vom Campingplatz aus die Natur erobern

Warme Sommer und milde Winter verheißen ganzjährig einladende Bedingungen zum Campen. Der Sommer steht ganz im Zeichen von Sonnenbaden und Schwimmen. Frühling und Herbst sind dagegen ideal für lange Wandertouren. Ein besonderes Schmuckstück ist die Kleinstadt Cannobio am Westufer. Camping bei Cannobio am Lago Maggiore lohnt sich als Ausgangspunkt für eine herrliche Wanderung ins Hinterland. Durch das malerische Valle Cannobino verläuft der reißende Gebirgsbach Cannobino über Felsbrocken und Gehölz. Der Ausblick über den Lago Maggiore ist schlicht fabelhaft. Die Gebirgsstraße entlang des Cannobino führt vorbei an winzigen Bergdörfchen und eignet sich für Motorrad- und Fahrradfahrer für sportlich-aktive Ausflüge in die Natur.

Aus dem See frisch auf den Teller

Der Langensee, wie der Lago Maggiore auf Deutsch heißt, verbindet aufgrund seiner geografischen Lage und der ansässigen Landeskulturen alpenländisches Selbstverständnis mit mediterranem Lebensgefühl. Was die Anwohner des Sees jedoch vereint, ist ihre Liebe zur mediterranen Küche, bestehend aus reifen Tomaten, würzigen Oliven, herzhaftem Käse, nativem Olivenöl und vorzüglichem Rotwein. Der See erlaubt noch heute Berufsfischern ein hauptberufliches Auskommen und somit findet frischer Fisch aus dem Lago Maggiore täglich seinen Weg zu den Märkten und Restaurants der Region. Diese Gegebenheiten machen die Gegend sowohl für Feinschmecker als auch für Naturliebhaber zu einer Traumdestination südlich der Alpen.

Der Lago Maggiore kurz und bündig

Friedliche Naturlandschaften rund um den Lago Maggiore schaffen beste Bedingungen für eine ganze Reihe an verschiedenen Unternehmungen. Um das Gewässer und in der angrenzenden Bergregion erwartet Sie eine große Auswahl an Campingplätzen mit Mietunterkünften und Stellplätzen, die das ganze Jahr über als Basis für spannende Unterhaltung dienen. Kulinarische Hochgenüsse aus den Tiefen des Sees oder von den umliegenden Hängen sorgen bei Genießern für selige Zufriedenheit und machen das Abendessen im Restaurant oder am Grill zum Ereignis.

Die Top-5-Veranstaltungen am Lago Maggiore

  • Das Stresa Festival findet im Juli sowie von August bis September in Stresa statt und hat sich seit 1961 zum internationalen Höhepunkt für Freunde von klassischen Konzerten und Jazzmusik gemausert.
  • CROSS heißt das Festival, das Besucher mit darstellenden Künsten wie Tanz und Theater unterhält. Es wird in Cannobio und Verbania veranstaltet.
  • Weltberühmt ist das Locarno Filmfestival im August, bei dem Filmbegeisterte und Kulturinteressierte elf Tage lang Hunderte von erstklassigen Vorführungen besuchen können.
  • Das Moon and Stars Festival auf der Piazza Grande im schweizerischen Locarno zieht jährlich eine Menge Rockfans an.
  • Das Musikfestival JazzAscona im Schweizer Kanton Tessin gehört zu den größten Jazz-Veranstaltungen in Europa. Hier können Besucher über 200 Konzerten, von Swing über Dixieland bis New Orleans Jazz, lauschen.