Zur Homepage

Legende

Laden

Die Vorteile von ACSI Eurocampings

  • 9900 Campingplätze jährlich inspiziert Zuverlässige Campingplatzinfo

  • Nach über 200 Einrichtungen/Ausstattungen suchen Immer einen Camping der zu Ihnen passt

  • Zuverlässige Bewertungen 130.000 Bewertungen von Campern

Campingurlaub an der Donau

Die Donau fließt 350 Kilometer lang durch Österreich. Bei Passau in Bayern passiert sie die Grenze und zieht sich durch Oberösterreich, Niederösterreich und Wien bis nach Bratislava in der Slowakei. Der zweitlängste Fluss Europas ist ein beliebtes Ziel für Camper, die die Natur und die Ruhe Österreichs zu schätzen wissen, und bietet viele Aktivitäten für einen aktiven und kulturellen Campingurlaub.
 

Die Donauregion erkunden – zu Fuß oder mit dem Fahrrad

Die meisten Campingplätze hier liegen direkt am Fluss und bieten Zugang zu den gut ausgeschilderten Rad- und Wanderwegen. Packen Sie also auf jeden Fall Ihre Fahrräder ein. Der Donauradweg führt von Passau bis nach Wien und beim Radeln bieten sich traumhafte Aussichten auf die grünen Berge und den breiten Fluss.

Auch zu Fuß kann man die Region gut entdecken. Vom Donausteig in Oberösterreich aus sehen Sie die Schlögener Schlinge, die Stelle an der die Donau den Granit nicht durchbrechen konnte und eine 180 Grad Kurve macht. In Niederösterreich können Sie dem Weitwanderweg Nibelungengau ein Stück folgen oder hinter Wien das Weltkulturerbe Wachau erkunden.
 

Kultur erleben auf einem Campingplatz an der Donau

Entlang der Donau finden sich viele kulturelle Highlights für Ihren Campingurlaub. Schon die Römer wussten die Donau zu nutzen als nördlichen Limes (Grenze) des römischen Reiches. Viele Überbleibsel dieser Zeit finden Sie in der Römerstadt Carnuntum.

Eine der bekanntesten Perioden der österreichischen Geschichte ist der Barock, die Zeit der Habsburger Dynastie. Ein Paradebau aus dieser Zeit ist das Stift Melk, ein beeindruckendes Benediktinerkloster, das die Donau überblickt.
 

Die 3 schönsten (Haupt)Städte entlang der Donau

Wien – Die österreichische Hauptstadt lockt mit dem barocken Schloss Schönbrunn, der einzigartigen Kaffeehauskultur und im Sommer mit dem kostenlosen Donauinselfest.

St. Pölten – Ein paar Kilometer abseits der Donau liegt die Hauptstadt von Niederösterreich. Hier erwarten Sie prächtige Barockbauten auf der einen Seite und moderne Architektur wie das „Landtagsschiff“ auf der anderen.

Linz – Die Hauptstadt von Oberösterreich hat sich 2009 den Titel Kulturhauptstadt Europas verdient. Das Festival Ars Electronica für digitale Musik und Medienkunst findet seit 40 Jahren in Linz statt.