Zur Homepage

Legende

Laden

Die Vorteile von ACSI Eurocampings

  • 9900 Campingplätze jährlich inspiziert Zuverlässige Campingplatzinfo

  • Nach über 200 Einrichtungen/Ausstattungen suchen Immer ein Campingplatz der zu Ihnen passt

  • Zuverlässige Bewertungen 130.000 Bewertungen von Campern

Campingurlaub in der Bretagne

Die Bretagne, eine hügelige Halbinsel im Atlantik, liegt im Nordwesten Frankreichs und ist von der bretonischen Sprache geprägt. In der Region leben ungefähr 3,2 Mio. Franzosen, was circa 5 % der Gesamtpopulation in Frankreich ausmacht. Die langen, zerklüfteten Küsten machen die Bretagne für Touristen sehr attraktiv, da sie zahlreiche schöne Strände bietet. Von einsamen Buchten bis hin zu geselligen Badeorten, ist hier für jeden etwas dabei. Von seiner schönsten Seite zeigt sich die Bretagne in den Sommermonaten Juni, Juli und August, jedoch wird auch ein Urlaub in der Nebensaison hier zu einem einzigartigen Erlebnis.

Be Breizh! – Der Gruß der Bretonen

Die Region hat viel zu bieten und während eines Urlaubs in der Bretagne gibt es für jeden Typ Urlauber viel zu entdecken: Von wunderschönen Stränden an der langen Küstenlinie und idyllischen Inseln, über eine Vielzahl Ausflugsmöglichkeiten in die Natur bis hin zu kulturellen Angeboten und die französische Küche für Feinschmecker. Die Bretonische Sprache macht es Touristen und sogar Franzosen aus anderen Regionen nicht immer leicht, unbeschwert zu kommunizieren. Jedoch sprechen die meisten Bretonen auch Französisch, viele Englisch und sogar einige Deutsch, so dass Sie sich in Ihrem Urlaub auf jeden Fall verständigen können.

Campen in der Bretagne

Das Campen in der Bretagne ist deshalb so beliebt, da die Natur viel hergibt und zu viel Ruhe und Entspannung einlädt. Jedoch ist auch das kulturelle und aktive Angebot sehr abwechslungsreich und es gibt viele Möglichkeiten für spannende Unternehmungen. Die Campingplätze vor Ort bieten sowohl Stellplätze zum Campen mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil als auch Unterkünfte in Form von Mobilheimen, Bungalows oder Chalets. Von ihrer sonnigsten Seite zeigt sich die Bretagne in den Monaten Juni, Juli und August. Dann ist das Wetter meist gut und es gibt wenig Niederschlag. Jedoch kann ein Urlaub in der Bretagne auch in der Nebensaison eine tolle Erfahrung sein. Die Strände sind leerer und die Campingplätze weniger besetzt. Das Wetter kann mit nur etwas Glück dann ebenso optimal für einen Tag am Strand oder einen Ausflug ins Grüne sein. Auch in den historischen Städten in der Umgebung schafft man sich in der Nebensaison einen Vorteil und kann unter anderem Sehenswürdigkeiten in aller Ruhe besichtigen.

5 Tipps für einen Campingurlaub in der Bretagne

1. Ein Besuch in der Hafenstadt Saint-Malo ist unbedingt empfehlenswert: umzäunt von einer hohen Granitmauer und der romanisch-gotischen Kathedrale im Zentrum

2. Ille Bréhat ist eine der schönsten Inseln in der Bretagne und sicherlich einen Besuch wert. Die Insel ist leicht mit dem Boot von Pointe de l’Arcouest aus zu erreichen.

3. Die märchenhafte, mittelalterliche Stadt Dinan wartet nur darauf entdeckt zu werden. Kleiner Tipp: Nehmen Sie unbedingt eine Kamera mit!

4. Eine Wanderung entlang der rauen Küstenlinie zur Landspitze von Le Pointe du Grouin bietet wunderschöne Aussichten und einen Panoramablick über die Smaragdküste.

5. Die rund 7000 Jahre alten Steinreihen von Carnac sind eine außergewöhnlich dichte Ansammlung von megalithischen Stätten und sehr sehenswert.

Hier bekommen Sie gute Tipps und Sonderangebote

Unser Newsletter ist voller Angebote, Tipps und Neuigkeiten von ACSI und enthält Anzeigen von ausgewählten Partnern. Sie erhalten den Newsletter maximal ein Mal pro Woche.

Ihre Daten sind sicher und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Ist der Campingplatz wirklich geöffnet? Machen Sie den Corona Camping-Check | Bleiben Sie informiert über das Campen in der Corona-Zeit