Zur Homepage

Legende

Laden

Die Vorteile von ACSI Eurocampings

  • 9900 Campingplätze jährlich inspiziert Zuverlässige Campingplatzinfo

  • Nach über 200 Einrichtungen/Ausstattungen suchen Immer einen Camping der zu Ihnen passt

  • Zuverlässige Bewertungen 130.000 Bewertungen von Campern

Camping in England

Bei Urlaub in England denkt man wahrscheinlich zuerst an die weltberühmte Hauptstadt London. Doch der größte Teil Großbritanniens hat noch so viel mehr zu bieten - weiße Strände, unberührte Natur, urige Fischerdörfchen und Kulturstädte wie Bristol oder Liverpool. Mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen ist die Insel gut mit der Fähre von Frankreich oder Belgien aus zu erreichen.

Mildes Klima im Süden

Bei Ihrer Ankunft sehen Sie als Erstes die imposanten weißen Klippen von Dover. Die Stadt ist ein guter Ausgangspunkt für eine Camping-Rundreise durch das Land. Aber nicht vergessen – in England herrscht Linksverkehr! Folgen Sie der Küste in Südengland, wo sich zahlreiche Campingplätze befinden. Machen Sie Halt in der lebendigen Küstenstadt Brighton, die besonders bekannt ist für die Fahrgeschäfte auf dem Brighton Pier, ihre Kunstszene und die Vielzahl an Cafés. Auf der Fahrt bis zur Landzunge Land’s End lohnt ein Zwischenstopp in den malerischen Grafschaften Devon und Cornwall, wo Sie traumhafte Strände und Küstenlandschaften erkunden. Der Dartmoor National Park ist die perfekte Kulisse für Mythen und Geschichte und inspirierte Sir Arthur Conan Doyle zu seinem Roman „Sherlock Holmes und die Hunde von Baskerville“.

Wandern in Mittelengland

Zu einer Reise nach England gehört natürlich auch ein Besuch der Hauptstadt London, wo Sie den Buckingham Palace und Westminster Abbey besuchen können. Aber die meisten Camper zieht es raus in die Natur. Von London aus sind Sie schnell in den „Midlands“. Wandern Sie durch die Täler des Peak District Nationalparks, einem von fünfzehn englischen Nationalparks und übernachten Sie auf einem der idyllischen Campingplätze mitten im Nationalpark. Besuchen Sie auch Birmingham, die zweitgrößte Stadt Englands und das kulturelle Zentrum Mittelenglands. Sehenswürdigkeiten wie das Black Country Living Museum versetzen Sie zurück in die Zeit der Industriellen Revolution.

Den Norden entdecken

Nordengland erstreckt sich von Sheffield bis zur schottischen Grenze. Folgen Sie den malerischen Fischerdörfern und Seebädern entlang der Küste. Dort liegt auch Bamburgh Castle, das bereits als Kulisse für viele Filme diente, darunter Robin Hood, Elizabeth und Macbeth. Bei einem Zwischenstopp in York besuchen Sie die größte mittelalterliche Kirche in England und trinken Sie einen klassischen Afternoon Tea in einer der vielen Teestuben. In Liverpool, Kulturhauptstadt Europas 2008 und Heimatstadt der Beatles, kommen Kulturliebhaber unter anderem in der Liverpool Cathedral, den Albert Docks und dem Merseyside Maritime Museum voll auf ihre Kosten.

Top 3

  • Cornwall: In diesem Teil Englands ist dank des Nordatlantikstroms das Klima besonders mild. Hier entspannen Sie unter Palmen am Sandstrand, entdecken blühenden Gärten und malerische Hafenstädte.
  • Jurassic Coast: Der 150 Kilometer lange Küstenabschnitt in den südenglischen Grafschaften Devon und Dorset wurde wegen seiner Naturlandschaft von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Hier finden Sie auch die berühmte Felsbrücke „Durdle Door“.
  • Stonehenge: Das Monument, welches aus einem Ring aus großen Steinen besteht, datiert aus der Jungsteinzeit und gehört damit zu einem der ältesten Relikte der Welt.