Zur Homepage

Keine vorgestellte Campingplätze gefunden

Keine Campingplätze gefunden

Legende

Laden

Beliebte Campingplätze Krk

Camping Kamp Omisalj Camping Kamp Omisalj

Camping Kamp Omisalj

Kroatien - Primorje-Gorski kotar - Omišalj

An der nördlichsten Spitze der Insel Krk, direkt an der Adria, liegt der ganz neue Campingplatz Kamp Omisalj. Mit einem Panorama-Schwimmbad, luxuriösen Mietunterkünften (manche mit...

Richtpreis 51,20 €

Urlaubsthemen Krk

Weitere Urlaubsthemen anzeigen

Die Vorteile von ACSI Eurocampings

  • 9900 Campingplätze jährlich inspiziert Zuverlässige Campingplatzinfo

  • Nach über 200 Einrichtungen/Ausstattungen suchen Immer einen Camping der zu Ihnen passt

  • Zuverlässige Bewertungen 130.000 Bewertungen von Campern

Krk

Die Insel Krk in der famosen Kvarnerbucht trumpft mit wahrlich szenischen Buchten sowie Traumstränden auf und wird deshalb zu Recht als kroatisches Urlaubsparadies bezeichnet. Doch nicht nur dank der spektakulären Strände gilt Krk unter Kennern als Campingdestination erster Wahl. Rauschende Bäche, geheimnisvolle Wälder und weit verzweigte Wanderwege bestimmen den Charakter Krks ebenso wie antike Bauten, urtümliche Bräuche und eine typisch mediterrane Küche nach kroatischer Art. Architektur und Gastronomie genießen Sie besonders in der gleichnamigen Gemeinde Krk, in Punat oder im Städtchen Vrbnik, das erhaben auf imposanten Kliffen direkt an der krachenden Brandung thront.

Paradiesische Landschaften

Gut 18.000 Einwohner beheimatet die 405,8 Quadratkilometer große Insel vor dem nordkroatischen Festland in der Adria. Im azurblauem Meer warten farbenfrohe Korallenriffe und alte Schiffswracks, so gilt die größte und am besten erschlossene Insel Kroatiens als heißer Tipp zum Tauchen. Mit über 1.300 Pflanzenarten und einer Unmenge an Insekten, Amphibien, Reptilien, Vögeln und Säugetieren ist Krk eine der vielfältigsten und fruchtbarsten Inseln des Mittelmeeres.

Die „goldene Insel“, wie sie von den Einheimischen auch genannt wird, verfügt natürlicherweise sowohl über urtümliche Waldgebiete als auch karge Steinlandschaften oder Naturjuwelen wie die Höhle Biserujka špilja. Die Brücke zwischen diesen Gegensätzen bilden Kulturlandschaften mit vielfältigen Obst- und Gemüsesorten. Üppige Olivenhaine und opulente Rebstöcke tanken allerorts die nährenden Sonnenstrahlen und sind neben dem Meer das Fundament der regionalen Küche.

Der Ausbau der Infrastruktur brachte den Aufschwung

Krk hat von Illyrern über Römer, Griechen und Venezianer bis zum Kaiserreich Österreich, Deutschland und Jugoslawien schon viele Herren kommen und gehen sehen. Nach den turbulenten Kriegsjahren begann sich Krk als Urlaubsdestination zu etablieren. Im Zuge des folgenden Aufschwungs wurde die Infrastruktur verbessert und im nördlichen Teil der Insel eine Brücke zum Festland gebaut. Mit dem Flughafen Rijeka gelang der Insel der Anschluss an den internationalen Verkehr.

Das Zusammenspiel verschiedener Kulturen auf Krk

Auf Krk verbindet sich altkroatische Kultur harmonisch mit den Einflüssen der Venezianer und Römer. Dies zeigt sich in der historischen Altstadt von Krk an Bauwerken wie dem Kastell des kroatischen Fürstengeschlechts der Frankopanen mit seinem venezianischen Brunnen oder der Marienbasilika mit ihrem unverkennbaren Zwiebelturm. Die Überreste der aus dem 3. Jahrhundert stammenden Römersiedlung Fulfinum Mirine südwestlich von Omišalj zeugen ebenfalls von der Anwesenheit des antiken Volkes.

Überdies war Krk eine der wichtigsten Stätten urkroatischer Kulturgeschichte. Eines der bedeutendsten Fundstücke ist die Tafel von Baška mit glagolitischer Inschrift, der ältesten slawischen Schrift. Ein bemerkenswertes Beispiel altkroatischer Baukunst ist die Kirche Sankt Donat aus unbehauenem Kalkstein nahe Kornić.

Original Krker Köstlichkeiten

Die Insel verlockt mit erlesenen Produkten aus eigener Herstellung, wie nativem Olivenöl aus Punat oder edlem Prsut-Schinken aus der Hauptstadt Krk. Den erfrischenden Zlahtina-Weißwein baut man in der Region um Vrbnik an. Doch auch zeitlose Spezialitäten wie Surlice – selbst gemachte Nudeln – zu Lammgulasch sind bewährte Klassiker auf der Speisekarte.

Traumhafte Strände und besondere Dörfer

Die Insel Košljun liegt in der Bucht Puntarska Draga vor der Ortschaft Punat. Die kulturhistorisch wichtige Insel beherbergt ein altes Franziskanerkloster, das schon 1186 als Benediktinerabtei erwähnt wurde. Sie erreichen das Eiland bequem per Boot. Die Mönche des Klosters sind übrigens die einzigen Bewohner der kleinen Insel. Der Strand Zgribnica überzeugt mit smaragdgrünem bis azurblauem Meer vor rundgeschliffenen Kieselsteinen.

Eine ganz besondere Atmosphäre erleben Sie hingegen in Vbrnik auf dem imposanten Felsplateau, auf dem die Stadt thront. Gut ausgebaute Straßen machen Camping in Krk mit dem Mobilheim zum wahren Vergnügen und ermöglichen eine problemlose Durchreise.

Campingplätze für jeden Geschmack

Viele der Campingplätze auf Krk sammeln sich im Süden und Westen der Insel. Dabei liegen diese oft an idyllischen Stränden, Buchten oder in Dorfnähe. Unter den Campingplätzen befinden sich auch spezialisierte Anlagen mit Angeboten wie FKK-Camping oder mit Zugang zur Tauchschule. Deshalb sticht Krk beim Camping in Kroatien als vorzügliche Option hervor.

Die Monate von Juni bis September eignen sich ideal für Wassersport und Badefreuden in der Adria. Mit 2.500 Sonnenstunden im Jahr ist Krk nämlich einer der sonnigsten Orte Europas. Im Frühling und Herbst, wenn die Temperaturen etwas milder sind, ergeben sich tolle Gelegenheiten für Wanderungen durch die phänomenale Landschaft. Eine ausgesprochen gute Bewertung erhält Camping auf Krk von bisherigen Gästen wegen des hohen Komforts und allerlei Annehmlichkeiten vor Ort.

Die kleinen Besonderheiten

Auf der zerklüfteten Insel mit zahlreichen Buchten und entlegenen Strandabschnitten sind die überall anzutreffenden Taxiboote das optimale Fortbewegungsmittel. Damit kommen Sie schnell und unkompliziert zu den besten Orten, wie zum Beispiel zur Klimno-Bucht im Nordosten der Insel.

Bekannt und geschätzt ist die Bucht für ihren Heilschlamm, der für wohltuende Wellnessbehandlungen verwendet wird, sowie für die malerische Waldlandschaft entlang der Küstenlinie. Genuss ist das Stichwort beim Besuch einer sogenannten Konoba, was auf Deutsch Keller bedeutet. Diese kleinen, traditionellen Restaurants sind im adriatischen Raum weit verbreitet und verköstigen Sie mit den Spezialitäten der Insel bei romantischer Atmosphäre.

Krk im Überblick

Die äußerst vielfältige Landschaft ist eines der Markenzeichen der Insel und Flüsse, Grotten, Hochebenen sowie tiefe Wälder sind fester Bestandteil von Krk. Unterschiedlich ausgelegte Campingplätze liegen meist in Strandnähe und ermöglichen Ihnen wunderbare Tage an der Adria. Endlose Traumstrände aus Sand, Kies und Felsgestein bilden die Schnittstellen zu unterhaltsamen Aktivitäten im kristallklaren Wasser. Hochinteressant sind auch viele der rustikalen Dörfer rund um Krk, die durch eine typisch mediterrane Bauweise bestechen und oftmals über erstklassige Restaurants verfügen, die Ihnen authentische Speisen mit lokalen Zutaten kredenzen.

Die Top 5 Veranstaltungen auf Krk

  • Das BIG Fest – Baška International Guitar Festival dauert drei Tage im August und steht ganz im Zeichen von Gitarrenkonzerten, die von internationalen Virtuosen in verschiedenen Ortsteilen aufgeführt werden.
  • Bei den alljährlichen Oliventagen in Punat dreht sich im Oktober alles um die Olivenernte, an der Einheimische und Besucher gleichermaßen teilnehmen.
  • Gastronomische Hochgenüsse versprechen die Käsetage jedes Jahr im Mai in Malinska. Hausgemachter Schafskäse wird während dieser Tage in den Restaurants vor Ort dargeboten.
  • Jeden Juli findet in Omišalj der Abend der antiken Küche statt. Dabei wird das Andenken an die Speisen der alten Römer hochgehalten.
  • Bei den Feigentagen in der Stadt Krk werden im September die süßen Früchte gefeiert und daraus hergestellte Produkte zum Probieren angeboten.