Behindertengerechtes Campen: wie geht das am besten?

Februar, 2 2021

Campen auf behindertengerechte Art und Weise kann manchmal etwas Mühe kosten. So braucht man beispielweise mehr Vorbereitungszeit, sind die Einrichtungen wichtig und möchten Sie gern wissen, welche Ausflüge geeignet sind. Und doch weiß nicht jeder, wie man das am besten anpacken kann. Ich habe mit Sabine, eine meiner Kolleginnen bei ACSI, gesprochen.

Sabine benutzt einen Elektro-Rollstuhl und macht gern (Camping) Urlaub. Sie besucht regelmäßig den barrierefreien Campingplatz in Wanroij, wo ihre Eltern einen Wohnwagen besitzen. Aber auch ihre Urlaube in Frankreich, Curacao und Teneriffa sind ihr gut in Erinnerung geblieben. Hier erzählt sie, wie sie ihren Urlaub plant.

Angepasste und barrierefreie Einrichtungen

Es gibt verschiedene Sorten von Behinderungen- deshalb gibt es auch verschiedene Sorten von Einrichtungen. Sabine braucht zum Beispiel eine barrierefreie Unterkunft oder Stellplatz. Sie erzählt: “Wenn man mit einem Zelt campen geht, kann man einfach einen Campingplatz aufsuchen, insofern es angepasste Einrichtungen wie Sanitärgebäude gibt. Dann kann man einfach in der Nähe der Sanitärgebäude einen Platz mieten.“ Man kann sich auch für eine angepasste Unterkunft entscheiden. Sabine hat zum Beispiel ein rollstuhlfreundliches Chalet in Carantec in der Bretagne gemietet. Von hier aus konnte sie mit dem Auto überall hin: “Wir konnten alles erreichen. Zum Beispiel haben wir die Halbinsel Île Callot besucht, die man nur bei Ebbe erreichen kann. Wir mussten natürlich aufpassen, dass wir wieder zurück waren,  bevor die Flut kam.“

Bordje van rolstoeltoegankelijke douche

Tipp: Suchen Sie einen Stellplatz in der Nähe des Sanitärgebäudes

Eine rollstuhlgerechte Unterkunft mieten

Ein angepasstes Chalet- was genau muss man sich dabei vorstellen? Denken Sie beispielsweise an ein Haus mit einem besonders großen Zugang zur Toilette und zum Badezimmer. Aber das reicht manchmal noch nicht aus. “Manche Menschen brauchen eine angepasste Küche- und die gibt es nicht in jeder Unterkunft. Oft ist das Haus so angepasst, dass man nur mit Begleitung dort wohnen kann.“
Sitzt Ihr Kind im Rollstuhl? Dann können Sie als Familie oft eine solche angepasste Unterkunft nutzen. Wenn Sie als Erwachsener mit eingeschränkter Mobilität eine Unterkunft buchen, kann es sein, dass Sie jemanden in den Urlaub mitnehmen müssen.

Kind in rolstoel bekijkt foto met vader

Zusammen Urlaubsfotos aufnehmen: Das macht Spaß!

Die Urlaubsvorbereitung

Einen behindertengerechten Urlaub vorbereiten kostet oft etwas mehr Zeit. Das Organisieren der Unterkunft ist nämlich noch nicht alles. Es bietet sich an, vorher zu schauen, welche Einrichtungen Sie benutzen können. Eine praktische Anpassung ist zum Beispiel ein Strand- oder Schwimmbadrollstuhl, mit dem man baden gehen kann. Sabine erklärt, dass hier geschaut werden muss, was funktioniert: „Im ersten Jahr haben wir einen Strandrollstuhl ohne Räder benutzt, sodass ich nicht umfallen konnte. Im zweiten Jahr haben wir es dann mit einem Band versucht. Man schaut, was am einfachsten ist.“

Strandrolstoel op het strand met strandbedjes op de achtergrond.

In einem Strandrollstuhl können Sie baden gehen.

Verschiedene Campingplätze haben natürlich auch verschiedene Einrichtungen. Es gibt zum Beispiel Campingplätze mit Schwimmbädern mit einem Patientenlifter oder einem Schwimmbadrollstuhl oder Campingplätze mit rollstuhlgerechtem Zugang zu Supermärkten oder Restaurants. Wenn Sie nach einer bestimmten Einrichtung suchen, können Sie auf Eurocampings.de nach Einrichtungen filtern. So können Sie nach speziellen Campingplätzen suchen, aber auch nach Schwimmbädern mit einem Patientenlift oder angepassten Sanitäreinrichtungen. Die Einrichtungen werden jedes Jahr von unseren ACSI-Inspektoren kontrolliert.

Ganz beruhigt in den Urlaub fahren

Diese Kontrollen sind sehr wichtig. „Die Inspektoren erzählen uns, ob wir den Campingplatz guten Gewissens an Menschen mit eingeschränkter Mobilität empfehlen können“, sagt Alex Boerboom, Hauptredakteur des ACSI Campingführers Europa. Wenn der Inspektor den Campingplatz besucht, kann er so eventuelle Ungereimtheiten entdecken. Es gab beispielsweise Situationen, in denen der Campingplatz über ein Sanitärgebäude mit einer rollstuhlgerechten Toilette verfügte, sich vor dem Gebäude allerdings eine Treppe befand. „Glücklicherweise sind solche Situationen eher selten”, erzählt Alex.

Camping met tenten en geasfalteerd pad

Rollstuhlgerecht campen: auf dem Campingplatz De Ruimte sind die Wege gepflastert.

Den Mutigen gehört die Welt

Natürlich möchten Sie im Urlaub auch Ausflüge unternehmen. Hier gilt vor allem, dass den Mutigen die Welt gehört. Sabine erzählt: „Ich schrecke nicht vor Ausflügen zurück, nur weil diese eventuell nicht geeignet sind. Klar, wenn vor dem Gebäude fünfzehn Treppenstufen sind, komme ich leider nicht rein. Aber ansonsten schaue ich einfach: ist es möglich? Wenn ja, dann fahren wir. Ich habe keine schlaflosen Nächte deswegen.”

Sabine erzählt zum Beispiel, wie es war, als sie den Arc de Triomphe besuchen wollte. „Das Gebäude steht inmitten eines sehr stark befahrenen Kreisverkehrs. Den müssen Sie von unten durchqueren, aber das geht bei mir natürlich nicht. Die Menschen, die den Verkehr regelten, sahen sofort, dass ich gern über die Straße wollte. Also wurde für mich der Kreisverkehr still gelegt. Und als ich wieder zurück wollte, musste ich nur kurz Bescheid geben.“ Mit ein bisschen Hilfe ist also eine ganze Menge möglich!

Vrouw in elektrische rolstoel in de bergen

Sabine: „Ich schrecke nicht vor Ausflügen zurück, nur weil diese eventuell nicht geeignet sind.“

Möchten Sie schon nach dem Urlaub für nächstes Jahr suchen? Ich habe Ihnen alle Tipps noch einmal zusammengefasst.

  1. Schauen Sie im Voraus, ob Sie eine angepasste Unterkunft oder einen rollstuhlgerechten Stellplatz in der Nähe der Sanitäranlagen mieten können.
  2. Schauen Sie, welche Einrichtungen sich in der Unterkunft befinden und ob Sie jemanden in den Urlaub mitnehmen müssen.
  3. Schauen Sie, welche Einrichtungen sich auf dem Campingplatz befinden. Vielleicht können Sie schon im Voraus einen Strand- oder Schwimmrollstuhl reservieren.
  4. Suchen Sie schöne (zugängliche) Ausflüge in der Umgebung. Lassen Sie sich dabei nicht von irgendetwas aufhalten!

So wie Sabine sagt: “Wenn man etwas sehen will, dann geht das auch. Man muss nur ein wenig kreativ sein!”

Rollstuhlgerechte Campingplätze mit angepassten Einrichtungen

Möchten Sie mehr wissen über behindertengerechtes Campen? Auf Eurocampings.de finden Sie mehr Informationen. Haben Sie noch Tipps oder eine Geschichte über behindertengerechtes Campen? Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Bianca van Steenbergen
  • Autor: Bianca van Steenbergen
  • Bianca hat das Campen gerade erst für sich entdeckt! Seit ihrer Reise durch Kanada ist sie mit dem Campingvirus infiziert. Früher ging Bianca mit ihren Eltern und ihrer Schwester meistens in Deutschland und Österreich auf Entdeckungstour. Heute erkundet sie zusammen mit ihrem Mann den Rest von Europa – und fernere Ziele!

    2 Kommentare

  1. Avatar

    Gut zu wissen, dass es mittlerweile Campingplätze mit Schwimmbädern mit einem Patientenlifter oder einem Schwimmbadrollstuhl oder Campingplätze mit rollstuhlgerechtem Zugang zu Supermärkten oder Restaurants gibt. Mein Opa ist Rollstuhlfahrer seit mehreren Jahren. Er möchte mit mir aber campen gehen und freut sich, dass manche Campingplätze sogar mit Schwimmbädern mit Patientenliftern ausgestattet sind.

    • Alena Gebel

      Hallo Thomas,
      danke für den Kommentar. Ja, es gibt immer mehr Einrichtungen auf Campingplätzen für Menschen mit Handicap, denn campen soll ja für alle sein.
      Viele Grüße

Reagieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Confidental Infomation