So finden Sie einen nachhaltigen Campingplatz

Februar, 28 2020

Wir alle werden umweltbewusster. Windräder, Sonnenkollektoren, Elektroautos: Dass wir unseren Planeten schonend behandeln müssen, ist uns inzwischen klar. Uns Campern schon lange. Denn gerade auf dem Campingplatz möchten wir die Natur auch in Zukunft genießen können! Aber beteiligen sich auch die Campingplätze selbst am Umweltschutz? Ich habe mich auf den Weg gemacht, um herauszufinden, wie nachhaltig Campingplätze anno 2020 sind. Und wie man einen solchen Campingplatz leicht finden kann.

Yes, we care!

Ich will direkt mit der Tür ins Haus fallen: Sehr viele Campingplätze handeln auf die ein oder andere Weise umweltbewusst. Die Instrumente reichen von einem intelligenten Sensor für das Licht im Sanitärgebäude bis zu wassersparenden Wasserhähnen. Und von der Mülltrennung bis zur Verwendung ökologischer Putzmittel. Es gibt viele, relativ einfache Maßnahmen, um einen Beitrag zu leisten, und Campingplätze ergreifen diese massenweise. Die folgenden Beispiele für nachhaltige Campingplätze beweisen es:

Immer mehr Campingplätze handeln umweltbewusst

Immer mehr Campingplätze handeln umweltbewusst.

Unter der Sonne Kroatiens

Manche Gegenden, zum Beispiel in Kroatien, sind von der Sonne verwöhnt. Im Zaton Holiday Resort – einem großen Luxus-Campingplatz an der Adria – wird dieser Umstand ausgiebig genutzt: An vielen Stellen kommt Solarenergie zum Einsatz. So wird damit beispielsweise das Wasser erwärmt, das auf dem Campingplatz verbraucht wird. Nicht nur zum Spülen oder für eine angenehm heiße Dusche, sondern auch zum Beheizen des gesamten Schwimmparadieses. Denn Gäste haben hier nicht nur Zugang zu einem paradiesischen Strand, sondern auch zu sieben verschiedenen Pools mit Rutschen und Spielgeräten für die Kinder.

Sparsamer Umgang mit Wasser

Im Süden Europas ist Wasser nicht überall im Überfluss vorhanden. Wenn es dort einmal regnet, sollte man also die Gelegenheit nicht ungenutzt verstreichen lassen. Deshalb sammelt der Campingplatz Cisano/San Vito das Regenwasser und verwendet es unter anderem zur Bewässerung der Grünanlagen. Auf diesem lebendigen Campingplatz – ausgestattet mit allen Annehmlichkeiten und direkt am Gardasee gelegen – wird der Wasserverbrauch auch sonst bewusst kontrolliert. Eine der Maßnahmen ist ein wassersparendes Spülsystem in den Toiletten.

Alles aus der Region

Ein weiteres schönes Beispiel habe ich im Campofelice Village gefunden. Auf diesem Qualitäts-Campingplatz am Lago Maggiore – allgemein als einer der besten Campingplätze der Schweiz betrachtet – richtet sich die Speisekarte nach den Produkten, die in der Region zu finden sind. Und das nicht nur, weil die Erzeugnisse so gut schmecken (was natürlich der Fall ist), sondern auch aus Gründen der Nachhaltigkeit. Schließlich werden durch die Verwendung regionaler Produkte bei der Bevorratung des Campingplatzes zahlreiche Transportkilometer im Auto oder Lastwagen eingespart.

CO2-neutrales Camping

Natürlich gibt es immer jemanden, der alle anderen übertrifft, und diese Ehre kommt meines Erachtens dem Jesolo International Club Camping zu. Dieser Campingplatz in der Nähe von Venedig wurde bei einer vollständigen Renovierung bewusst CO2-neutral gestaltet. Er nutzt grüne Energie, LED-Lampen und effiziente Wärmepumpen. Alle Unterkünfte sind gut isoliert, und für den hauseigenen Transport wurden Elektroautos angeschafft. Auf den Dächern der Supermärkte, Büros und Sanitärgebäude befinden sich Solarmodule und sogar für die Bootsausflüge nach Venedig werden elektrische Boote genutzt.

Auf Jesolo International Club Camping campt man CO2-neutral

Auf Jesolo International Club Camping campt man CO2-neutral.

Natürlich lassen sich einige Emissionen trotzdem nicht vermeiden, aber statt 450 000 Kilo CO2-Ausstoß im Jahr 2008, gehen heute nur noch 55 000 Kilo CO2 pro Jahr auf das Konto des Campingplatzes. Zudem werden diese Emissionen durch die Energie, die der Campingplatz selbst erzeugt und ins Netz einspeist, noch einmal erheblich kompensiert.

Green Keys und Blue Flags

Sie legen großen Wert auf nachhaltiges Camping? Dann möchten Sie wahrscheinlich schon im Voraus wissen, ob ein Campingplatz umweltfreundlich ist. Zum Glück macht es wenig Mühe, das herauszufinden. Auf Eurocampings.de können Sie nach Eco-Campingplätzen filtern. Diese Campingplätze sind mit einem speziellen Gütezeichen wie dem Green Key. zertifiziert. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Sie auf einem umweltfreundlichen Campingplatz campen, denn ein solches Zertifikat wird nicht ohne Weiteres vergeben. Ein Campingplatz muss mehr dafür tun, als eine Glühbirne durch eine LED-Lampe zu ersetzen. Wenn Sie nachhaltig Urlaub machen möchten, achten Sie auf eines der folgenden Label:

Ecolabel

Das Ecolabel wird von der EU für Produkte und Organisationen vergeben, die u.a. mit Wasser und Energie sparsam umgehen, Abfall reduzieren sowie über Umwelt und Natur informieren.

Green Key

Dies ist das internationale Gütesiegel für nachhaltige Unternehmen in der Tourismus- und Freizeitbranche, unter die natürlich auch Campingplätze fallen. Um ein Green-Key-Zertifikat zu erlangen, muss ein Campingplatz die von Green Key aufgestellten Normen erfüllen.

Blue Flag

An Stränden mit einer Blue Flag sind das Wasser und die Küste sauber, sicher und für jeden zugänglich. Dieses Zertifikat kann also ein Campingplatz nicht für sich selbst, wohl aber für den (angrenzenden) Strand bekommen.

Sehen Sie diese Flagge wehen? Dann erfüllt der Strand die Nachhaltigkeitskriterien für die Blue-Flag-Zertifizierung.

Sehen Sie diese Flagge wehen? Dann erfüllt der Strand die Nachhaltigkeitskriterien für die Blue-Flag-Zertifizierung.

Selber nachhaltig campen?

Jetzt wissen Sie also, worauf Sie bei der Suche nach einem nachhaltigen Campingplatz achten müssen. Wenn Sie dort eingetroffen sind, ist es natürlich nicht Sinn der Sache, dass Sie selbst ihren Abfall herumliegen lassen. Das würde die guten Absichten des Campingplatzes zunichtemachen. Leisten Sie daher als Camper ebenfalls Ihren Beitrag. Denn auch wenn Campen an sich eine umweltfreundliche Urlaubsform ist – der CO2-Ausstoß eines durchschnittlichen Campingurlaubs ist deutlich geringer als der einer All-inclusive-Flugreise: Es geht immer noch besser. Tipps für nachhaltiges Camping gibt es jede Menge, nutzen Sie sie!

Sonnenkollektoren auf dem Wohnmobil sind eine Möglichkeit, nachhaltiger zu campen

Sonnenkollektoren auf dem Wohnmobil sind eine Möglichkeit, nachhaltiger zu campen.

Suchen Sie sich Ihren nachhaltigen Campingplatz

Umweltfreundliche Campingplätze gibt es also genug. Allein auf Eurocampings.eu finden sich über tausend! Darüber hinaus stehen viele kleine, feine Campingplätze und Natur-Campinggelände zur Verfügung, auf denen Sie ebenfalls ökologisch und nachhaltig campen können. Sie finden weitere Inspirationen dazu im Blog von Jeroen, der herausgefunden hat, wo man in der Auvergne nachhaltig campen kann. Oder sehen Sie sich einmal die folgenden Campingplätze an:

Bram Kuhnen
  • Autor: Bram Kuhnen
  • Bram reist mit Begeisterung durch Europa: Städte, Strände und beeindruckende Landschaften und Natur – Bram ist schon weit herum gekommen und teilt gerne seine Tipps und Erfahrungen mit uns.

Reagieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.