Kulturhauptstadt 2020: Rijeka, „Hafen der Vielfältigkeit“

März, 12 2020

Die kroatische Hafenstadt Rijeka ist die Kulturhauptstadt Europas 2020. Bei Touristen war die Stadt bislang noch unbekannt, obwohl sie die drittgrößte Stadt Kroatiens ist. Das wird sich dieses Jahr ändern, und das ganz zurecht. Von malerischen Villen am Meer bis zu industriellem Charme im Hafengebiet ist die Stadt so vielfältig wie ein Campingurlaub in Kroatien. Wir stellen die aufregende Hafenstadt vor und geben Ihnen Tipps für euren Besuch in der Kulturhauptstadt 2020.

Rijeka: Eine vielfältige Kulturhauptstadt

Rijeka ist schon wegen seiner Lage einen Besuch wert. Direkt an der Adria bietet sie eine tolle Aussicht auf die Kvarner Bucht, während sich im Hinterland das Učka-Gebirge erhebt. Sie ist bekannt als eine der liberalsten Städte Kroatiens. Das zieht viele Künstler und Studenten nach Rijeka. Die Stadt ist einerseits geprägt von dieser jungen und freien Energie und andererseits von der Industrie, die durch den großen Hafen Einzug in die Stadt erhält. Dies in Kombination mit der langen Geschichte der Stadt und dem Einfluss vieler verschiedener Kulturen, haben die Stadt zu ihrem Titel als Kulturhauptstadt geführt: Rijeka, Hafen der Vielfältigkeit.

Rijeka Kulturhauptstadt

Das Motto der europäischen Kulturhauptstad ist Hafen der Vielfältigkeit, was sich im Stadtbild widerspiegelt.

Sehenswürdigkeiten in Rijeka: Die Highlights der Kulturhauptstadt

Natürlich hat die Stadt sich für das Jahr 2020 extra herausgeputzt und ganz besondere Sehenswürdigkeiten für seine Besucher eröffnet. Hierfür wurden viele alte Fabrik- und Lagerhallen im Benčić Bezirk umgebaut und renoviert. Unter anderem ist hier das Museum of Modern and Contemporary Art entstanden. Ein weiteres Highlight ist das Schiff Galeb, das früher von Tito, dem ehemaligen Präsidenten Jugoslawiens, bewohnt wurde, und jetzt für Besucher zugänglich ist. Die frisch renovierte Lagerhalle Exportdrvo beherbergt dieses Jahr verschiedenen Ausstellungen, Konzerte und viele weitere Veranstaltungen. Für alle Attraktionen und Veranstaltungen rund um die drei Themenblöcke der Kulturhauptstadt Migration, Arbeit und Wasser sollten Sie den Veranstaltungskalender im Auge behalten.

Rijeka Kulturhauptstadt

Das Schiff des ehemaligen Präsidenten Titos rostete lange vor sich hin. Jetzt ist es wieder für Besucher zugänglich.

Ein Tagesausflug nach Rijeka

In Rijeka gibt es ein großes Angebot für jeden. Im Rahmen des Projekts Europäische Kulturhauptstadt 2020 wurde in einem alten Backsteinhaus, in dem früher Tabak verarbeitet wurde, das sogenannte Kinderhaus errichtet. Hier finden Veranstaltungen und Workshops statt zum Thema Musik, Film, Computerspiele und Theater, welche besonders für Kinder interessant sind.

Ein echtes Abenteuer ist die Zip-Line, die vom Kastell von Trsat bis zu einer alten Lagerhalle am Hafen führt. Schweben Sie über die Stadt und genießt das Gefühl wie ein Vogel zu fliegen. Schließen Sie den Tag mit einem Abendessen in einem der Konobas ab. In diesen traditionellen kroatischen Lokalen herrscht eine gemütliche Atmosphäre und Sie können Spezialitäten wie Surlice oder Pljukanci probieren.

Rijeka Kulturhauptstadt

Vom Kastell von Trsat hat man eine tolle Aussicht auf Rijeka und die Kvarner Bucht. Erst recht, wenn man mit der Zip-Line nach untern rauscht.

Was man bei einem Städtetrip nach Rijeka gesehen haben muss

Ein Teil der Stadt liegt auf dem Berg Trsat. Von hier aus hat man nicht nur den besten Panoramablick über Stadt und Meer, sondern kann auch das Kastell von Trsat besuchen. Im Sommer finden dort viele Open-Air Veranstaltungen statt, zum Beispiel der Sommer auf Gradina, ein Festival mit Tanz, Musik und Kunst, das jedes Jahr von Juni bis September stattfindet. Außerdem man kann das ganze Jahr über Ausstellungen besuchen und die Burg erkunden. Einen ganz besonderen Charme haben die verlassenen Lagerhallen im Industriegebiet. Hollywood, für das Kroatien sowieso ein beliebter Drehort ist, hat das schon erkannt und sie als Drehort für die Stephen King-Verfilmung von The Dark Tower genutzt.

Rijeka Kulturhauptstadt

Viele alte Gebäude wurden renoviert. Andere, wie diese alte Torpedo-Startrampe wurden erhalten und sogar schon als Filmkulisse benutzt.

Bei einem Besuch in Rijeka kommen Sie nicht um den Korzo herum: Die beliebte Einkaufsstraße und Fußgängerzone. Bummeln Sie durch die Geschäfte hinter den bunten Fassaden oder setzen Sie sich in eines der gemütlichen Cafés am Straßenrand und beobachten Sie das Treiben der Menschen. Hier treffen Einheimische und Touristen aufeinander, ein echtes Kulturerlebnis. Auf dem Korzo befindet sich der Stadtturm, das Wahrzeichen von Rijeka. Hier kann man auch die Kathedrale des heiligen Vitus erkunden, des Schutzheiligen der Stadt, über den 1,7 Kilometer langen Hafendamm, den Molo Longo, schlendern, oder die unterirdischen Tunnel besuchen, ein Überbleibsel aus dem zweiten Weltkrieg, die heute frei zugänglich sind und oft als Party-Location genutzt werden.

Rijeka Kulturhauptstadt

Das Wahrzeichen der Stadt ist der Stadtturm mit der großen Turmuhr in der Fußgängerzone Korzo.

Die lange Geschichte der Kulturhauptstadt

Rijeka hat eine lange und spannende Geschichte. Schon die Römer haben sich die günstige Position der Stadt zunutze gemacht. Einige Überbleibsel dieser Zeit, wie ein Torbogen und ein Stück der alten Stadtmauer, kann man noch heute bewundern. Später gehörte die Stadt zum Reich der Habsburger und wurde zwischendurch von Frankreich und Italien beherrscht. Aus der Kaiser-Zeit sind viele Prunkbauten am Meer zurückgeblieben. Der Sozialismus hat seine Spuren in Form von Plattenbauten am Rande von Rijeka hinterlassen. Dazu kommen die vielen industriellen Hallen und Gebäude am Hafen, von denen viele leer stehen. Allein dieser einzigartige Mix an Architektur macht einen Besuch in der Stadt lohnenswert.

Badespaß an den Traumstränden Rijekas

Rijeka Kulturhauptstadt Strand

Der Strand Sablicevo ist vom Zentrum aus schnell zu erreichen und besonders idyllisch in einer Bucht gelegen.

Zu einem Campingurlaub in Kroatien gehört natürlich ein Bad in der Adria. In Rijeka gibt es gleich mehrere Strände, die zum Sonnen und Baden einladen. Das ist praktisch, denn nach einer langen Erkundungstour durch die Stadt brauchen Sie bestimmt eine Abkühlung. Besonders schön sind die idyllische Bucht Sablicevo wenige Minuten östlich vom Zentrum und der Strand Ploče, der mit der blauen Flagge ausgezeichnet ist. Das heißt, dass die Wasserqualität und Sauberkeit hier besonders gut sind. An dem Strand von Ploče ist sogar noch ein Schwimmbad-Komplex angeschlossen. Perfekt für einen Tag voller Badespaß!

Die schönsten Campingplätze in der Nähe von Rijeka

Campingplätze in der Nähe von Rijeka liegen auf der Halbinsel Istrien oder einer der vielen, traumhaften Inseln in der Kvarner Bucht. Von hier aus kann man ganz einfach einen Tagesausflug in die europäische Kulturhauptstadt 2020 machen. Mit dem Auto oder Boot können Sie zum Hafen von Rijeka fahren.

Campingplätze in der Nähe von Rijeka:

Wie wird man Kulturhauptstadt?

Seit 1985 gibt es jedes Jahr eine europäische Kulturhauptstadt. Die Länder werden lange im Voraus von einer Kommission der EU festgelegt. Innerhalb des Landes wird dann eine Kulturhauptstadt ausgewählt. Neben Rijeka ist Galway in Irland europäische Kulturhauptstadt 2020. Mit dem Titel bekommen Städte eine Gelegenheit sich selbst neu zu erfinden und sich der Welt von ihrer besten Seite zu präsentieren. Die Initiative soll den Zusammenhalt in Europa stärken und gleichzeitig die Vielfältigkeit der Kulturen feiern.

Essen Kulturhauptstadt

Essen war zusammen mit dem Ruhrgebiet 2010 die letzte europäische Kulturhauptstadt in Deutschland.

Deutsche Kulturhauptstädte

Deutschland hat das letzte Mal 2010 die europäische Kulturhauptstadt gestellt: Essen zusammen mit dem Ruhrgebiet. Andere deutsche Städte, denen diese Ehre schon zuteilwurde, sind Weimar (1999) und West-Berlin (1988). 2025 wird das nächste Mal eine deutsche Stadt Kulturhauptstadt. Die fünf Bewerber, die noch im Rennen sind, sind Magdeburg, Hannover, Hildesheim, Chemnitz und Nürnberg.

Wart ihr schon einmal in Rijeka? Teilt gerne eure Tipps mit uns. Oder habt ihr Erfahrungen mit anderen Kulturhauptstädten Europas gemacht? Dann hinterlasst uns einfach einen Kommentar!

Madita Weiß
  • Autor: Madita Weiß
  • Madita ist schon immer gerne gereist, egal ob Strandurlaub, Städtetrips oder in die hohen Berge. In Europa ist sie schon viel rumgekommen und auch nach Amerika und Israel hat es sie schon verschlagen. Ihre Begeisterung fürs Reisen hat sie ihren Eltern zu verdanken.

Reagieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.